Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Brache in Leipzig-Schönefeld wird zum Generationenpark
Leipzig Lokales Brache in Leipzig-Schönefeld wird zum Generationenpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 14.08.2014
Tatort Baustelle. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Die Anlagen entstehen auf einer Brache entlang der Fritz-Siemon-Straße bis hin zur Volksgartenstraße und auf dem Areal des Jugendklubs „Kirsche“.  

In der Nähe dieses Freizeittreffs soll ein Parkour entstehen, auch wird die Ballsportanlage neu gestaltet. Beides richtet sich besonders an ältere Kinder und Jugendliche. Gleich daneben ist ein sogenannter „Generationenpark“ geplant. Neben Übungsgeräten, einer Boulestrecke, einer Tischtennisplatte sowie einem Schachspielfeld werden zudem zahlreiche Sitzgelegenheiten geschaffen. Auch soll es einen Spiel und Kletterbereich für Kinder geben. Der nahe Jugendklub kümmert sich in Zukunft um die Ausgabe von Schachfiguren und die Betreuung der Ballsportanlage. 

In die Planung der neuen Grünfläche waren neben der Stadt auch Vereine, Bürger, Wohnungsgesellschaften sowie Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil involviert. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beendet werden. Finanziert wird das Projekt aus mitteln des Programms Stadtumbau Ost.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen der Paarungszeit des Eisvogels hat die Stadtverwaltung eine Verfügung verlängert, die das Befahren des ökologisch sensiblen Floßgrabens im Leipziger Auwald für Motorboote und Paddler stark einschränkt.

14.08.2014

Autos müssen draußen bleiben: 14 versenkbare Poller-Anlagen machen die Leipziger City weitgehend zur Fußgängerzone. Das Konzept autoarme Innenstadt sei damit zu einem großen Teil umgesetzt, so Michael Jana vom Baudezernat gegenüber LVZ-Online.

14.08.2014

Die technische Störung ist behoben: Seit dem frühen Nachmittag ist das Leipziger Amtsgericht wieder per Telefon, Fax und Mail zu erreichen. Am Donnerstagmorgen waren sowohl die Telefon- als auch die Computeranlage komplett ausgefallen.

14.08.2014
Anzeige