Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brand in der Bornaischen Straße: "Wir haben alles verloren"

Brand in der Bornaischen Straße: "Wir haben alles verloren"

Feuer-Drama in der Bornaischen Straße: Aus noch unbekannter Ursache ist in der Nacht zu Donnerstag ein Mehrfamilienhaus auf dem Gelände der Leipziger Stadtwerke in Lößnig in Flammen aufgegangen.

Voriger Artikel
Streit über den Umgang mit Fundkatzen: CDU stellt eine Anfrage an die Stadt Leipzig
Nächster Artikel
60.000 Tassen für den Weihnachtsmarkt: Leipziger Amt lässt über die Farbe abstimmen

Am Mittwochabend hat ein Dachstuhlbrand in Leipzig-Connewitz die Anwohner in Atem gehalten.

Quelle: Holger Baumgärtner

Leipzig. Die Feuerwehr kämpfte mehrere Stunden gegen die Flammen, konnte das Gebäude jedoch nicht mehr retten. Direkt betroffen von dem Brand ist Ramona Wetzelt. Verletzt wurde sie nicht, ihre Wohnung ist aber komplett ausgebrannt, alles darin vernichtet worden. Die 40-Jährige lebte mit ihren beiden Kindern in dem nun völlig zerstörten Gebäude. Ihre Tochter ist zurzeit in den Skiferien, am Mittwochabend war sie alleine mit ihrem achtjährigen Sohn Clemens in der Wohnung. Um halb acht brachte sie ihn ins Bett und schlief dabei mit ein. "Gegen 21.30 Uhr hörte ich einen lauten Knall auf dem Dachboden, davon bin ich aufgewacht", erinnert sich die Osteopathin.

Als sie auf den Hausflur gegangen sei, habe sie einen Feuerschein unter der Dachbodentür gesehen und das leise Knistern von Feuer gehört. Wetzelt handelte geistesgegenwärtig: Sie alarmierte sofort die Feuerwehr und warnte die Nachbarn - gut möglich, dass sie damit Schlimmeres verhinderte. In dem Haus wohnte noch ein Ehepaar, 72 und 75 Jahre alt. Auch sie wurden nicht verletzt. Mieter sind zudem noch zwei Firmen.

"Danach habe ich mir nur noch meinen Sohn und unsere Katze geschnappt und bin mit ihnen raus aus dem Haus", so Wetzelt. Übernachten konnte sie bei ihren Eltern - doch in der kleinen Wohnung sei das kein Dauerzustand.

Gestern galt es dann, den Schock zu überwinden und alles Mögliche zu organisieren: Vermietergespräch, Versicherung, eine Unterkunft für die weitere Zeit, sogar die Schulbücher für ihre Kinder sind verbrannt. "Freunde haben mir erst mal Sachen gegeben und unterstützen uns genauso wie meine Familie auch sonst wunderbar", berichtet die 40-Jährige. "Denn wir haben ja alles verloren, tragen nur noch die Klamotten auf unserer Haut."

Die Osteopathin war seit 2001 Mieterin in dem denkmalgeschützten Haus, Probleme habe es nie gegeben. Eigentümer sind die Stadtwerke. Sie nutzen ihr Areal an der Bornaischen Straße auf vielfältige Weise. Es gibt dort auch ein Bildungs- und Entwicklungszentrum sowie Fernwärmeanlagen. Laut Sprecherin Miriam Wortmann ist die Schadenshöhe völlig unklar. Nach Einschätzung des Bauordnungsamtes besteht Einsturzgefahr. Leiterin Heike Hellkötter geht davon aus, dass der Eigentümer Statiker mit der Untersuchung beauftragen werde. Nur sie könnten dann entscheiden, ob und wer das Haus betreten darf. Die Ursachenermittler der Polizei verschafften sich deshalb gestern mit Hilfe der Feuerwehr und einer Drehleiter von oben einen Blick auf den Brandherd. Zur Ursache könne noch gar nichts gesagt werden, meint Polizeisprecher Uwe Voigt am Abend. Die Feuerwehr rückte mehrfach zur Nachkontrolle aus, mit bis zu 40 Leuten war sie über mehrere Stunden hinweg in der Nacht im Einsatz.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.02.2015

Lucas Grothe und Sabine Kreuz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr