Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bruce Springsteen darf nun doch in Leipzig abheben - Wirtschaftsministerium gibt Flug frei
Leipzig Lokales Bruce Springsteen darf nun doch in Leipzig abheben - Wirtschaftsministerium gibt Flug frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 21.06.2013
Bruce Springsteen im Olympiastadion in München. Quelle: Lukas Barth
Anzeige
Leipzig

Es scheint jetzt also endlich durch zu sein, diese Posse“, sagte Wilfried Lonzen, Chef der Betreibergesellschaft der Arena Leipzig, am Freitag.

Springsteen wird am 7. Juli in Leipzigs Stadion auftreten. Danach will er unmittelbar weiterreisen mit seinem Privatjet. Allerdings stellten sich die Behörden erst quer, weil Passagierflieger in Leipzig nur bis 23.30 Uhr starten und landen dürfen. Dass Leipzig nachts von unzähligen Frachtflugzeugen angesteuert wird, hatte als Argument nicht ausgereicht. Doch nun lenkten die Behörden ein. Auf eine Bitte des Leipziger Oberbürgermeisters Burkhard Jung (SPD) hin werde eine Ausnahmegenehmigung erteilt, bestätigte das Wirtschaftsministerium in Dresden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein offenbar frustrierter Arbeitsloser hat telefonisch angekündigt, in der Behörden-Nebenstelle in der Axis-Passage am Freitag einen Sprengsatz hochgehen zu lassen.

21.06.2013

Anfang Juli werden in Leipzig die Weltmeister in 46 Berufen gesucht - doch schon zwei Wochen vorher laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Allein am Freitag lieferten 13 Sattelschlepper Maschinen und Baumaterial auf das Wettkampfgelände der „World Skills 2013“ auf der Leipziger Messe.

21.06.2013

Die Solidaritätswelle mit den regierungskritischen Protesten in der Türkei schwappt kommende Woche auch nach Leipzig. Am Dienstagabend findet in der Messestadt eine Demonstration der Gruppe „Taksim ist überall“ statt.

21.06.2013
Anzeige