Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bruch von Hauptwasserleitung im Musikviertel: Anwohner zeitweilig ohne Trinkwasser
Leipzig Lokales Bruch von Hauptwasserleitung im Musikviertel: Anwohner zeitweilig ohne Trinkwasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 19.08.2014
Während in den Häusern nichts mehr lief, mussten sich die Anwohner mit Trinkwasser aus einem Wasserwagen der KWL versorgen. (Archivbild) Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Wie Katja Gläß, Sprecherin der Kommunalen Wasserwerke (KWL), auf Nachfrage mitteilte, wurden umgehend ein Wasserwagen mit Trinkwasser sowie ein Bautrupp entsandt.

Die Techniker nahmen die defekte 300-Millimeter-Leitung vom Netz. Doch auch als das Wasser über Nebenleitungen wieder floss, blieben viele Haushalte ohne Wasser. Als die Leitungen trocken fielen, hätten sich Sedimentablagerungen gebildet und die Filteranlagen der Gebäude verstopft, so die KWL.

In Folge der Havarie kam es auch im Netz der Leipziger Verkehrsbetriebe zu Störungen. Die Haltestelle der Buslinie 89 in der Robert-Schumann-Straße wurde kurzfristig an die Ecke Robert-Schumann- und Grassistraße verlegt.

Wie groß der Schaden an der Wasserleitung ist, und bis wann dieser behoben sein wird, stand am Abend noch nicht fest.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach 16 Jahren kehrt der renommierte Circus Krone nach Leipzig zurück. Vom 27. August bis zum 2. September schlagen die Münchner ihre Zelte au der Kleinmesse am Cottaweg auf.

19.08.2014

Fehlende Kitaplätze, marode Schulen oder kaputte Schienen - darüber wird im Landtagswahlkampf derzeit viel debattiert. Die Kultur scheint da etwas im Abseits zu stehen.

18.08.2014

Im Streit um die von der Landesdirektion angeordnete Teilwiederholung der Stadtratswahl erhofft sich Leipzig eine baldige Entscheidung des Verwaltungsgerichtes. "Wenn wir Anfang September Klarheit hätten, ob wir wählen müssen, wäre das für uns hilfreich", sagte Wahlleiterin Ruth Schmidt gestern gegenüber der LVZ.

18.08.2014
Anzeige