Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brückenfest heißt Flüchtlinge in Leipzig willkommen

Clara-Zetkin-Park Brückenfest heißt Flüchtlinge in Leipzig willkommen

Auf der Sachsenbrücke im Clara-Zetkin-Park soll am Sonnabend eine Brücke zwischen Leipzig und den hier Schutz suchenden Flüchtlingen geschlagen werden. Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft gemeinsam mit vielen anderen Partnern zu einem Fest auf. Bands und interkulturelle Organisationen sorgen für internationales Flair.

International beflaggte Sachsenbrücke: Am Sonnabend heißt ein Fest Flüchtlinge in Leipzig willkommen. (Archivfoto)

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Mit einem Brückenfest will „Leipzig nimmt Platz“ am Wochenende Flüchtlinge in der Messestadt willkommen heißen. Wie das Aktionsnetzwerk am Donnerstag mitteilte, beteiligen sich Gewerkschaften, Kirchen, Parteien, Initiativen und die Stadt Leipzig an dem Aufruf zu der Feier. Zwischen 12 und 20 Uhr erwarten die Besucher am Sonnabend verschiedene kulturelle und kulinarische Angebote auf der Sachsenbrücke im Clara-Zetkin-Park. Zu dem Fest sollen auch Flüchtlinge aus Erstaufnahmeeinrichtungen und dezentralen Unterkünften eingeladen werden.

Viele Bürger in Leipzig zeigten Solidarität mit Asylsuchenden und vermittelten ihnen das Gefühl von Geborgenheit und Aufklärung, schreibt Christian Wolff auf seiner Internetseite. „Das ist ein wunderbares Zeichen. Damit bekennt sich Leipzig zu einem friedlichen Zusammenleben der Verschiedenen und bejaht die Vielfalt von Kultur und Religionen“, sagt der ehemalige Thomaskirchenpfarrer. Damit dies so bleibe, rufe eine Vielzahl von Beteiligten zu dem Brückenfest auf.

Bands wie Brockdorff Klanglabor, Cox and the Riot, mjuix und Chelesta sorgen für ein abwechslungsreiches musikalisches Programm von Folklore über Klezmer bis Pop. Daneben stellen interkulturelle und Migrantenorganisationen ihre Arbeit vor. Kurse zu Kalligrafie und Henna-Malerei sollen dabei ebenso zum Mitmachen einladen wie Spiele und Bastelangebote. Fair gehandelter Kaffee und Kostproben aus aller Welt sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) wird als Redner erwartet.

Wer das Brückenfest unterstützen möchte, kann noch Aufgaben übernehmen oder sich an den entstehenden Kosten beteiligen. Im Internet können sich Helfer beispielsweise als Betreuer und Ordner oder für die Essenausgabe und Entsorgung anmelden. Ein Spendenkonto ist bei der Sparkasse Leipzig eingerichtet: Bon Courage e.V., IBAN: DE66 8605 5592 1090 0633 90, BIC: WELADE8LXXX, Verwendungszweck: Antirassismusprojekt 1909.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr