Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Brückenstraße: Verkehr zwischen Leipzig und Markkleeberg soll im Juni wieder rollen
Leipzig Lokales Brückenstraße: Verkehr zwischen Leipzig und Markkleeberg soll im Juni wieder rollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 16.05.2013
Der neue Überweg ist 118 Meter lang und besitzt einen Radweg. Quelle: Wolfgang Zeyen

Ihnen ist auch nicht entgangen, dass der Fertigstellungstermin vor Kurzem vom 10. auf den 31. Mai verschoben wurde. Der Unmut ist groß.

"Die lange Umleitungsstrecke über die Koburger und Dieskaustraße betrifft nicht nur Tausende Menschen", macht Manfred Lermann aus der Franzosenallee seinem Ärger Luft. "Sie betrifft alle, die zum Beispiel von und nach Grünau, Kleinzschocher und Großzschocher beziehungsweise Markkleeberg wollen." Auf der Umleitungsstrecke gehe es in den Spitzenzeiten früh und abends nur im Schritttempo voran. "Warum nennen die Verantwortlichen nicht die Gründe, die zu dieser Terminverschiebung geführt haben?", fragt er.

"Ursprünglich wollten wir Mitte März wieder mit den Bauarbeiten beginnen", berichtete Carsten Ahner vom sächsischen Landesamt für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag. "Aber dann kam der Winter zurück." Und bescherte den Bauleuten einen Bauverzug von mehreren Wochen.

Bis zu diesem Zeitpunkt lag das 3,1 Millionen Euro teure Brückenbauprojekt noch gut im Plan. Schon im Frühjahr 2012 waren 17 Meter lange Pfähle in das Elsterhochflutbett getrieben worden - für die vier Stützen und die beiden Widerlager der neuen Brückenkonstruktion. "Im Dezember waren die Betonarbeiten fertig", erzählt Ahner - also auch die zweistegigen Plattenbalken, die den Brückenaufbau der Spannbeton-Konstruktion tragen und dem Bauwerk einen filigranen Eindruck verleihen.

Zurzeit laufen die Befestigungsarbeiten unter der Konstruktion. Sie sind notwendig, damit die Stützen nicht unterspült werden, wenn bei Regen oder Tauwetter das Elsterhochflutbett voll Wasser läuft. Auch die provisorische Umfahrungsstraße, die zwischenzeitlich im Betrieb war, wird noch zurückgebaut,

Oben werden schon zu beiden Seiten der neuen Konstruktion die Fahrbahnen asphaltiert. Sie und die Decke der Brücke sollen bis Ende Mai fertig sein. "Dann werden noch die Schutzplanken angebracht, wird der Radweg fertiggestellt", skizziert Ahner das Vorgehen. "Der Radweg soll zusammen mit dem Fahrbahnen am 7. Juni für den Verkehr freigegeben werden." Ringsum würden allerdings noch Restarbeiten zu erledigen sein. Autofahrer können dann die Brückenstraße unabhängig vom Hochwasser nutzen. Denn der Abstand zwischen Unterkante der Brücke und der Sohle des Elsterhochflutbetts beträgt 3,25 Meter. "Die Brücke ist so hoch, dass ein Hochwasser, wie es einmal in 150 Jahren vorkommt, sie nicht überspülen kann", betont Ahner. Die Standzeit sei mit 80 Jahren kalkuliert.

Die Stadt will die Brückenstraße auch noch in Großzschocher begradigen und so besser an die Gerhard-Ellrodt-Straße anschließen. "Die Vorplanung ist abgeschlossen", sagte gestern Edeltraut Höfer, Leiterin des Verkehrs- und Tiefbauamtes. "Die weiteren Planungsphasen ruhen, weil es noch keine gesicherte Finanzierung gibt. Das Vorhaben ist im mittelfristigen Straßen- und Brückenbauprogramm für etwa 2020 eingeordnet. Das Programm befindet sich im Verwaltungsverfahren und wird noch dem Stadtrat zur Diskussion vorgelegt."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 17.05.2013

Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anlässlich des internationalen Tages gegen Homophobie und Transphobie findet am Freitag in Leipzig ein Rainbowflash auf dem Augustusplatz statt. Beginn ist 18 Uhr, eine Stunde später werden unzählige bunte Luftballons in den Himmel steigen, teilte die Partei Bündnis 90/Die Grünen mit.

16.05.2013

In der Berliner Straße wird weiter an der Eisenbahnüberführung zwischen Wittenberger Straße und Roscherstraße gearbeitet. Deshalb fährt die Straßenbahnlinie 9 vom 21. bis zum 26. Mai mit weiträumiger Umleitung, teilten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Donnerstag mit.

16.05.2013

Das Straßenbahnmuseum in Leipzig-Möckern öffnet am Pfingstsonntag erstmals in diesem Jahr seine Tore. Besucher können an diesem Tag von 10 bis 17 Uhr mehr als 30 historische Straßenbahnen, einzelne Bauteile aus 140 Jahren Leipziger Straßenbahngeschichte und Modellstraßenbahnen entdecken.

16.05.2013
Anzeige