Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bündnis: Leipzig soll Baugrundstücke durch LWB entwickeln lassen

Leuschnerplatz Bündnis: Leipzig soll Baugrundstücke durch LWB entwickeln lassen

Die Stadt Leipzig soll ihre Baugrundstücke auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz nicht meistbietend verkaufen, sondern behalten. Das forderte Roman Grabolle, Sprecher des Bündnisses „Stadt für alle“, jetzt bei einer Ideenwerkstatt für die fünf Hektar große Brachfläche am Rande der City.

Der Wilhelm-Leuschner-Platz

Quelle: André Kempner

Leipzig. „Wir reden immer nur über Baufluchten und Architektur, aber nicht darüber, welche Nutzungen sich die Bürger auf diesem Gelände wünschen“, monierte Grabolle. Der Wilhelm-Leuschner-Platz ist die letzte große Fläche in der Innenstadt, die sich noch in kommunaler Hand befindet. Dort müsste die Stadt ein Zeichen setzen, dass sie erschwingliches Wohnen für untere und mittlere Einkommengruppen auch noch in einigen Jahren gewährleisten will.“

Konkret könnten jene 30 bis 50 Prozent der Baugrundstücke, die für neue Wohnungen vorgesehen sind, an den stadteigenen Großvermieter LWB übertragen werden. Dieser wolle ohnehin ab 2016 neue Wohnhäuser errichten und habe zudem den Auftrag, für eine soziale Mischung in den Stadtvierteln zu sorgen. Auch ein Projekt nach Vorbild der gemeinnützigen Genossenschaft Kalkbreite, die derzeit in Zürich ein großes und architektonisch anspruchvolles Gebäude-Ensemble errichtet, sei denkbar. „Wenn die Kommune die Flächen nicht verkauft, sondern maximal in Erbpacht vergibt, erzielt sie langfristig einen viel höheren Gewinn für das Gemeinwesen in Leipzig“, mahnte Grabolle, der im übrigen den Bebauungsplan-Entwurf der Verwaltung für diesen Platz begrüßte.

Zu der Ideen-Werkstatt am Montagabend hatte die Arbeitsgemeinschaft (AG) Stadtentwicklung und Mobilität des Kreisverbandes der Grünen eingeladen. „Wir wollen, dass mit der Bebauung des Quartiers nicht primär private Investoren-Interessen bedient werden, sondern ein urbaner öffentlicher Raum für alle Bürger entsteht“, schlug Lorenz Bücklein, Parteichef der Leipziger Grünen, ähnliche Töne an. Er betonte aber, dass die Planungen eines Privatinvestors für den Bau einer Markthalle am historischen Standort nicht behindert, sondern zügig vorangetrieben werden sollten.

Für das Stadtforum warb Wolfram Günther (zugleich Landtagsmitglied der Grünen) nochmals für die alternativen Bebauungsplan-Entwürfe Leipziger Architekten. Sie sehen statt einem großen drei kleinere Plätze auf dem Areal vor.
Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr