Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bürgeramt in der Leipziger Innenstadt geschlossen
Leipzig Lokales Bürgeramt in der Leipziger Innenstadt geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 06.06.2017
Das Bürgeramt Mitte zieht in die Otto-Schill-Straße. Quelle: André Kempner
Leipzig

Seit Dienstag hat das Leipziger Bürgeramt im Stadthaus geschlossen. Die Behörde zieht von der Markgrafenstraße in die Otto-Schill-Straße. Dort sollen ab Montag, 12. Juni, die Türen öffnen – allerdings zu neuen Zeiten.

Das Stadthaus war bisher die mit mehr als 100.000 Besuchern jährlich die meistgenutzte Anlaufstelle unter den 15 Bürgerämtern in der Messestadt. Ursprünglich war ein Umzug der Verwaltungsstelle bis März 2017 geplant.

Unter anderem soll in der neuen Anlaufstelle ein Ausweisautomat die Bearbeitungszeit verkürzen: So können die Leipziger künftig am Selbstbedienungsterminal ein biometrisches Foto von sich machen, Fingerabdrücke abgeben und Unterschriften leisten. Neben technischer Neuerungen im neuen Bürgeramt soll zudem ein Welcome-Center für Migranten die Arbeit in der Schillstraße aufnehmen.

Insgesamt gibt es 15 Bürgerämter in Leipzig. Aktuelle Informationen zu allen Einrichtungen finden Sie hier.

Neue Öffnungszeiten ab 12. Juni 2017

Montag bis Mittwoch: 8:00 bis 19:00 Uhr
Donnerstag: 12:00 bis 19:00 Uhr
Freitag: 8:00 bis 19:00 Uhr
Samstag: 9:00 bis 14:00 Uhr

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Ranking der britischen Zeitschrift „The Economist“ zählt die HHL zu den sechs besten Handelshochschulen der Welt. Teil des Erfolgs: die konsequente internationale Ausrichtung der HHL. Rektor Andreas Pinkwart im Interview.

06.06.2017

Mehr als 8000 Euro hat die Stiftung Bürger für Leipzig per Sparschwein-Aktion gesammelt, um Hortkinder mit Bildungspaten auf „Wunderfinder“-Exkursionen zu schicken.

07.06.2017

Nach dem sehr gut besuchten Ökumenischen Gottesdienst am Montag auf dem Markt zieht Stadtfest-Gesamtorganisator Bernd Hochmuth (64) ein positives Fazit: „Es war ein gelungenes Fest, wir sind sehr zufrieden. Hätte es am Sonnabend nicht zwei Stunden geregnet, wäre es ein Superlativ geworden", sagte er am Sonntag.

05.06.2017