Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Büro-Leerstand in Leipzig erstmals unter zehn Prozent
Leipzig Lokales Büro-Leerstand in Leipzig erstmals unter zehn Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 17.07.2014
Der Leerstand von Büroflächen in Leipzig nimmt ab. (Archivbild) Quelle: Volkmar Heinz

"Exakt 9,7 Prozent betrug die Leerstandsquote nach Ende des ersten Halbjahrs 2014", erklärt Stefan Sachse, Geschäftsführer der BNP Paribas Real Estate GmbH und Leipziger Niederlassungsleiter. "Vor noch nicht allzu langer Zeit lagen wir bei 25 Prozent. Und die Tendenz weist weiter in eine erfreuliche Richtung."

So seien im ersten Halbjahr 53 000 Quadratmeter Büroflächen in der Messestadt an neue Nutzer vermietet worden. "Nur 2006 und 2009 wurden noch bessere Ergebnisse erzielt." Obwohl es wie schon im Vorjahreszeitraum keine Großabschlüsse über mehr als 5000 Quadratmeter gab, stieg der Flächenumsatz nun deutlich. Im ersten Halbjahr 2013 lag er noch bei 34 000 Quadratmetern.

Besonders begehrt sind nach wie vor Büros in der Innenstadt. So mietete die Universität Leipzig jetzt weitere 3500 Quadratmeter im Städtischen Kaufhaus an. Das Technologieunternehmen Adyton Systems AG sicherte sich gleich zwei komplette Etagen in Leipzigs höchstem Gebäude, dem City-Hochhaus am Augustusplatz. Ebenfalls 1600 Quadratmeter in diesem Hochhaus bezieht der Genossenschaftsverband der Wohnungswirtschaft.

Eine besonders interessante Neuigkeit verbirgt sich hinter der Anmietung von 1200 Quadratmetern durch die Rechtsanwaltsgesellschaft Aderhold-Legal. Sie wird eine Kanzlei in einem Neubau an der Reichsstraße 15 eröffnen - das ist jenes Stück vom zweiten Museumswinkel am Leipziger Bildermuseum, das neben dem Winkelstück des Stadtgeschichtlichen Museums am Böttchergäßchen noch fehlt. Wie berichtet, soll der seit Jahren geplante, aber mehrfach verschobene Neubau etwa 4,5 Millionen Euro kosten. Nun geht es also offenbar endlich bald los, so dass rings um Leipzigs Bilderschatz in absehbarer Zeit drei von vier Winkeln fertig sein dürften. Am Brühl befindet sich bekanntlich bereits der dritte Winkel im Bau. Er wird zwei Hotels aufnehmen.

Ebenfalls in der City - im Forum am Brühl - hat das Bildungsinstitut Comcave College 900 Quadratmeter angemietet. Außerhalb des Ringes sind laut Sachse vor allem Geschäftshäuser im Grafischen Viertel sehr gefragt. Dort fanden im ersten Halbjahr 2014 rund 7700 Quadratmeter Büroflächen neue Nutzer.

Insgesamt sank der Leerstand gegenüber dem Vorjahreszeitraum um neun Prozent auf nunmehr 364 000 Quadratmeter. Die Höchstmieten in der City liegen mittlerweile bei 12,50 Euro pro Quadratmeter. Flächen mit moderner Ausstattung seien dort schon äußerst rar.

Die Marktdaten von BNP decken sich im Wesentlichen mit den Angaben von Aengevelt, ebenfalls ein sehr aktiver Immobilienvermittler in Leipzig. Für 2014 insgesamt rechnet Aengevelt-Analyst Markus Schmidt mit einem Büroflächen-Umsatz von 85 000 Quadratmetern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.07.2014

Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie tief stecken die deutsch-amerikanischen Beziehungen in der Krise? Diese Frage stellt sich nach den Skandalen um das abgehörte Handy von Kanzlerin Merkel, den Enthüllungen des Ex-Agenten Edward Snowden, dem Spionage-Skandal mit anschließender Ausweisung des obersten US-Geheimdienstlers in Deutschland.

17.07.2014

In der Eutritzscher Straße wird ab Montag, dem 21. Juli, gebaut. Die Fahrbahn des Verkehrsknotenpunkts Parthenstraße/ Berliner Straße/ Gerberstraße sowie die stadteinwärts führende Strecke zwischen Ernst-Pinkert-Straße und Parthenstraße soll dann erneuert werden.

17.07.2014

Während des Leipziger Triathlons am Kulkwitzer See kommt es am Sonntag, dem 27. Juli, zu Verkehrseinschränkungen entlang der Strecke. Wie das Ordnungsamt der Stadt am Donnerstag mitteilte, ist die Radroute von 11 bis 16 Uhr voll gesperrt.

17.07.2014
Anzeige