Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bundesprogramm soll in Leipzig 400 Langzeitarbeitslose fördern
Leipzig Lokales Bundesprogramm soll in Leipzig 400 Langzeitarbeitslose fördern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:44 20.01.2016
Am 25. Januar veranstaltet das Jobcenter Leipzig von 13 bis 15 Uhr erstmals eine Stellenbörse für geförderte Arbeitsverhältnisse (Symbolbild). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Am 25. Januar veranstaltet das Jobcenter Leipzig von 13 bis 15 Uhr erstmals eine Stellenbörse für geförderte Arbeitsverhältnisse. Zwölf Träger, Vereine und Verbände präsentieren Arbeitsstellen, die im Rahmen des Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“ unterstützt werden. Die Stellenbörse findet in der Außenstelle des Jobcenters in der Berliner Straße 9-13 statt.

Bis Ende 2018 sollen mit dem Bundesprogramm in Leipzig 400 Langzeitarbeitslose ab dem 35. Lebensjahr auf dem Weg in neue Arbeitsverhältnisse unterstützt werden. 350 förderfähige Beschäftigungsverhältnisse sind derzeit im Jobcenter Leipzig beantragt, 130 davon besetzt. Rund 50 Stellen können laut Jobcenter noch gefördert werden. Deshalb ruft das Jobcenter auch Vertreter von Vereinen und Verbänden auf der Stellenbörse zum gegenseitigen Austausch über eine sinnvolle Förderung auf.

Mit dem Bundesprogramm soll laut Jobcenter die Aufnahme einer längerfristigen Beschäftigung und dadurch der Fortbestand der sozialen und gesellschaftlichen Teilhabe gestärkt werden. Unterstützt werden deshalb vor allem sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse in den Bereich Soziales, Kultur, touristische Infrastruktur sowie Projekte für Kinder, Jugendliche und Senioren. Die Förderung je Arbeitsplatz kann bis zu 1320 Euro pro Monat pro 30 Wochenstunden betragen. Eine Förderung des Arbeitsplatzes ist bis zum 31. Dezember 2018 möglich.

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kaputte Ladesäulen, Software-Ausfälle und zugeparkte Stellflächen: Elektroauto-Besitzer haben beim Stromtanken an Leipziger Ladesäulen mit erheblichen Problemen zu kämpfen. Viele der im vergangenen Jahr eingeführten Mobilitätsstationen der LVB funktionieren nicht. Die Betroffenen haben nun einen offenen Brief an OBM Jung geschrieben.

21.01.2016

Zwei Wochen nach dem Überfall von 200 rechtsextremen Hooligans auf Leipzig-Connewitz plant Legida angeblich eine Diskussionsrunde mit Gegnern, OBM und Behörden zur Gewalt. Postwendend gab es dafür Ablehnung.

20.01.2016
Lokales Vermehrt Verstöße gegen Haus- und Badeordnung - Ärger in Leipziger Schwimmbädern: Frauen von Flüchtlingen belästigt

In Leipziger Schwimmhallen sorgen Flüchtlinge immer öfter für Ärger. Nach Übergriffen arabischstämmiger Männer auf Frauen in mehreren deutschen Städten räumte die Stadtverwaltung Leipzig am Dienstag auf LVZ-Nachfrage ein, dass weibliche Badegäste auch in hiesigen kommunalen Schwimmhallen Belästigungen ausgesetzt seien.

20.01.2016
Anzeige