Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 0 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bundesregierung gibt 3,3 Millionen für Parkbogen im Leipziger Osten

Stadtentwicklung Bundesregierung gibt 3,3 Millionen für Parkbogen im Leipziger Osten

Das Projekt Parkbogen Ost nimmt weiter Fahrt auf. Die Bundesregierung fördert das Projekt mit 3,3 Millionen Euro. Entstehen soll ein zusammenhängendes Freizeit- und Erholungsgebiet, dass den Leipziger Osten aufwertet.

Herzstück des Parkbogens wird der ehemalige Bahnviadukt in Sellerhausen.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Bundesregierung fördert den Parkbogen Ost mit 3,3 Millionen Euro. Wie die Leipziger Bundestagsabgeordnete Daniele Kolbe (SPD) am Donnerstag mitteilte, habe die Bauministerin Barbara Hendricks (SPD) das Vorhaben in das Programm „Nationale Projekte des Städtebaus 2015“ aufgenommen. Der Parkbogen ist damit eines von 46 ausgewählten Premiumprojekten. 164 Anträge waren für das Programm eingereicht worden, das insgesamt 150 Millionen Euro für Städtebauvorhaben zur Verfügung stellt.

Mit dem Parkbogen sollen im Leipziger Osten viele Grünflächen und Parks über Rad- und Fußwege zu einem zusammenhängenden Freizeit- und Erholungsgebiet verbunden werden. Herzstück wird der ehemalige Bahnviadukt in Sellerhausen. „Das Konzept wird einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität leisten und den Leipziger Osten weiter aufwerten“, so Kolbe.

Vom Hauptbahnhof bis zum Grassi-Museum soll der neue Rad- und Fußweg einen Bogen durch mehrere Stadtteile spannen sowie benachbarte Brachen beleben.

Vom Hauptbahnhof bis zum Grassi-Museum soll der neue Rad- und Fußweg einen Bogen durch mehrere Stadtteile spannen sowie benachbarte Brachen beleben.

Quelle: Kempner / Moye / Urbanplan

In einem umfangreichen Beteiligungsverfahren hat das Leipziger Amt für Stadtentwicklung und Wohnungsbauförderung mit aktiven Bürgern im Quartier die Ideen für den Parkbogen entwickelt. So soll unter anderem ein Klettergarten in Anger-Crottendorf entstehen und die ehemalige Feuerwache Ost in einen Bauhof umgewandelt werden. Dieser soll als Anlaufstelle für Bürger fungieren, die ihre Wohnungen und Häusern selbst ausbauen wollen. (chg)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig. Im zweiten Teil geht es in die ehemalige Maschinenfabrik vonn Philipp Swiderski. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr