Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt über Post-Mindestlohn
Leipzig Lokales Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt über Post-Mindestlohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 27.01.2010
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige

Sie sei nicht durch das Arbeitnehmer-Entsendegesetz gedeckt.

Der zwischen Post und Verdi ausgehandelte Mindestlohn von 8,00 bis 9,80 Euro hätte nicht einfach auf Unternehmen mit anderen Tarifverträgen ausgeweitet werden dürfen. In den Vorinstanzen war diese Auffassung im Wesentlichen bestätigt worden. Ob noch am Mittwoch ein Urteil fallen sollte, war offen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Deutsche Wetterdienst hat gute Nachrichten: Die bitterkalte Nacht zu Mittwoch wird sich in den folgenden Tagen nicht wiederholen. Auf bis zu minus 16 Grad Celsius sanken die Temperaturen in der Nacht in Leipzig, in Ostsachsen und im Erzgebirge wurden gar bis zu minus 24 Grad gemessen.

27.01.2010

Henriette Goldschmidt schaute in der nach ihr benannten Kindertagesstätte vorbei. Symbolisch gesehen. Sie wäre sicherlich stolz auf die Einrichtung in der Spittastraße, die gestern neu eingeweiht wurde.

27.01.2010

Wegen einer Kranzniederlegung am Denkmal der Opfer des Faschismus in Abtnaundorf ist am Mittwoch ein Teil der Theklaer Straße gesperrt. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mitteilten, ist zwischen 14.15 und 15.15 Uhr der Abschnitt zwischen der Stöhrerstraße und der Braunstraße für den Autoverkehr gesperrt.

27.01.2010
Anzeige