Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Bundesweiter Protestmarsch von Asylsuchenden erreicht am Montag Leipzig
Leipzig Lokales Bundesweiter Protestmarsch von Asylsuchenden erreicht am Montag Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 23.09.2012
Demonstration gegen die Asylpolitik vor dem Leipziger Hauptbahnhof. (Archivfoto) Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Auf ihrer Reise haben sie in den vergangenen Tagen unter anderem auch in Erfurt und Weißenfels Station gemacht. Am 5. Oktober soll der Tross Berlin erreichen.

Unterstützt wird der Protestmarsch von der Leipziger Initiative "Menschen.Würdig", die im Rahmen der Debatte über die Umsiedlung von Asylbewerbern in der Messestadt bekannt wurde. „Erst vor Kurzem haben wir in Leipzig erleben dürfen, wie sehr Flüchtlinge und Asylsuchende von Diskriminierung und Ausgrenzung betroffen sind“, erklärte der Sprecher der Initiative Benjamin Winkler. Er erinnerte damit an die Anwohnerproteste in den Stadtteilen Portitz und Wahren gegen Flüchtlingshäuser in ihrer Nachbarschaft im Frühjahr dieses Jahres.

Winkler hofft am Montag auf viel Unterstützung bei der Ankunft des Würzburger Protestmarsches in Leipzig, um ähnliche Szenen wie bei der Stippvisite in Erfurt vermeiden zu können. Am vergangenen Dienstag wurden die Teilnehmer vor dem Thüringer Landtag von Neonazis provoziert und attackiert. Wie der Sprecher der Initiative weiter erklärte, ist für kommenden Dienstag auch eine gemeinsame Demonstration mit den Marsch-Teilnehmern vom Leipziger Felsenkeller bis zum Flüchtlingsheim in der Torgauer Straße geplant, ehe es für die Würzburger weiter nach Berlin geht.

Auslöser für den Protestmarsch war der Selbstmord des Asylbewerbers Mohammad Rahsepars Anfang des Jahres in einem Flüchtlingsheim in Würzburg. Nach Demonstrationen, einem Hungerstreik und dem bundesweit für Entsetzen sorgenden Zunähen der Münder einiger Protestteilnehmer begaben sich mehrere Asylbewerber auf ihren Marsch nach Berlin. Ein weiterer Tross ist mit Bussen ebenfalls auf dem Weg in die Hauptstadt.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stiftung Friedliche Revolution in Leipzig hat angekündigt, die in den kommenden Tagen an 200.000 Leipziger Haushalte auszuliefernde NPD-Postille „Klartext“ an den Absender zurückzugeben.

23.09.2012

Mit einem Gottesdienst beginnen am Montag die Interkulturellen Wochen in Leipzig. Der Stadtökumenekreis lädt um 17 Uhr in die Nikolaikirche ein. Insgesamt sind 130 Veranstaltungen geplant, darunter Lesungen, Diskussionsrunden, Feste und Konzerte, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus.

21.09.2012

[gallery:500-1853813603001-LVZ] Leipzig. Es grünt so grün in Leipzig - und das ganz besonders am Freitag. An verschiedenen Orten im Stadtgebiet entstanden kleine Grünanlagen auf Parkplätzen, wo sich sonst nur Karossen aneinander reihen.

21.09.2012
Anzeige