Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bundesweiter Protestmarsch von Asylsuchenden erreicht am Montag Leipzig

Bundesweiter Protestmarsch von Asylsuchenden erreicht am Montag Leipzig

Ein seit Wochen andauernder Protestmarsch von dutzenden Flüchtlingen und Asylbewerbern durch das Land erreicht am Montag die Messestadt. Um gegen die Abschiebungspraxis, die sogenannte Residenzpflicht und die Unterbringung von Asylsuchenden in Lagern zu demonstrieren, sind die Teilnehmer seit dem 8. September von Würzburg aus zu Fuß auf den Weg nach Berlin.

Voriger Artikel
Stiftung Friedliche Revolution wehrt sich gegen NPD-Postwurfsendung in Leipzig
Nächster Artikel
Umleitungen in Leipzig: Veränderte Fahrtwege der LVB in Stötteritz und im Zentrum

Demonstration gegen die Asylpolitik vor dem Leipziger Hauptbahnhof. (Archivfoto)

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Auf ihrer Reise haben sie in den vergangenen Tagen unter anderem auch in Erfurt und Weißenfels Station gemacht. Am 5. Oktober soll der Tross Berlin erreichen.

Unterstützt wird der Protestmarsch von der Leipziger Initiative "Menschen.Würdig", die im Rahmen der Debatte über die Umsiedlung von Asylbewerbern in der Messestadt bekannt wurde. „Erst vor Kurzem haben wir in Leipzig erleben dürfen, wie sehr Flüchtlinge und Asylsuchende von Diskriminierung und Ausgrenzung betroffen sind“, erklärte der Sprecher der Initiative Benjamin Winkler. Er erinnerte damit an die Anwohnerproteste in den Stadtteilen Portitz und Wahren gegen Flüchtlingshäuser in ihrer Nachbarschaft im Frühjahr dieses Jahres.

Winkler hofft am Montag auf viel Unterstützung bei der Ankunft des Würzburger Protestmarsches in Leipzig, um ähnliche Szenen wie bei der Stippvisite in Erfurt vermeiden zu können. Am vergangenen Dienstag wurden die Teilnehmer vor dem Thüringer Landtag von Neonazis provoziert und attackiert. Wie der Sprecher der Initiative weiter erklärte, ist für kommenden Dienstag auch eine gemeinsame Demonstration mit den Marsch-Teilnehmern vom Leipziger Felsenkeller bis zum Flüchtlingsheim in der Torgauer Straße geplant, ehe es für die Würzburger weiter nach Berlin geht.

Auslöser für den Protestmarsch war der Selbstmord des Asylbewerbers Mohammad Rahsepars Anfang des Jahres in einem Flüchtlingsheim in Würzburg. Nach Demonstrationen, einem Hungerstreik und dem bundesweit für Entsetzen sorgenden Zunähen der Münder einiger Protestteilnehmer begaben sich mehrere Asylbewerber auf ihren Marsch nach Berlin. Ein weiterer Tross ist mit Bussen ebenfalls auf dem Weg in die Hauptstadt.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr