Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Burkhard Jung enthüllt Tafel mit Namen der Ehrenbürger Leipzigs
Leipzig Lokales Burkhard Jung enthüllt Tafel mit Namen der Ehrenbürger Leipzigs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 18.08.2010
Anzeige
Leipzig

Der Stadtrat hatte 2008 auf einen Vorschlag der Stadtverwaltung hin beschlossen, die Ehrenbürger auf diese Weise zu würdigen.

Auf der Tafel der Ehrenbürger sind chronologisch jene 81 Personen aufgeführt, die seit 1832 geehrt wurden. „Damit ist die Tafel auch ein Spiegelbild der Geschichte Leipzigs“, sagte Jung. Der Literaturwissenschaftler Hans Mayer war 2001 der Letzte, dem diese Ehre zuteil wurde.

Obwohl unter den 81 Geehrten keine einzige Frau zu finden ist, hatte der Oberbürgermeister darauf bestanden, die Tafel mit „Ehrenbürger und Ehrenbürgerinnen von Leipzig“ zu überschreiben. „Wer weiß? Vielleicht gibt es 2011 ja die erste Ehrenbürgerin“, sagte Jung. Einen Tipp, wer das sein könnte, wollte er hingegen nicht abgeben: „Da muss ein sehr breiter Konsens bestehen.“

Die Enthüllung hatte sich wegen der Debatte um den ehemaligen Ehrenbürger Karl Binding verzögert. Der 1920 verstorbene Rechtswissenschaftler hatte rund ein Jahr lang für heftige Diskussionen gesorgt. Im Mai entschied der Stadtrat schließlich mit deutlicher Mehrheit, dem früheren Universitätsrektor die Würden abzuerkennen. Dies sei ein deutlicher politischer Akt der Abgrenzung, hieß es.

Karl Binding war an der Entstehung der Schrift „Die Freigabe der Vernichtung lebensunwerten Lebens“ beteiligt. Das Werk wurde später von den Nationalsozialisten als Grundlage für die Euthanasie herangezogen.

Nora Ernst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem erfolgreichen Debüt im letzten Jahr lädt der Leipziger Reit- und Rennverein „Scheibenholz“ (LRRS) am Sonnabend erneut zu einem „Tag des Pferdes“ ein.

18.08.2010

Esther Carlitz wehrt sich gegen eine Behauptung der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), die nach dem Vergleich vor dem Landgericht Konstanz gemacht wurde. „Das Gericht hat ganz klar dargestellt, dass in aller erster Linie ein Eigenverschulden seitens Frau Carlitz vorliegt", hatte MPG-Sprecherin Christina Beck gesagt.

17.08.2010

Das Neubaugebiet um die Curschmannstraße in Probstheida soll weiter entwickelt werden. Dafür wurde nun der Bebauungsplan „Tirolerweg" erstellt, teilte die Stadtverwaltung mit.

17.08.2010
Anzeige