Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Busse fahren an Wochenenden wieder direkt zu den Seen im Leipziger Süden
Leipzig Lokales Busse fahren an Wochenenden wieder direkt zu den Seen im Leipziger Süden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:18 30.04.2010
Im Sommer sind die Seen im Leipziger Süden wieder direkt mit Bussen erreichbar. Quelle: André Kempner
Anzeige

Damit ist der Cospudener und Markkleeberger See von viele Stadteilen direkt erreichbar. Die Linie 79 wird von der regulären Endstelle Moritz-Hof aus bis zum Nordstrand des Cospudener Sees verlängert. Am Cospudener See werden die bekannten Haltestellen der Linie 65 mit bedient. Die Endstelle befindet sich am EXPO-Pavillon. Da aufgrund von Leitungs- und Straßenbaumaarbeiten bis zum 30. Juni die Karl-Jungbluth-Straße zwischen Riesenweg und Liechtensteinstraße gesperrt ist, muss die Buslinie 79

auf dem Weg zum Cospudener See Umleitung fahren. Der Bus zwischen den Haltestellen Probstheidaer/ Willi-Bredel-Straße und

Karl-Jungbluth-Straße über Zwickauer Straße, Dankwartstraße und Liechtensteinstraße. Die Haltestelle Zwickauer/ Probstheidaer Straße kann dabei leider nicht bedient werden.Die Linie 65 (Markranstädt - Grünau - Großzschocher - Markkleeberg) wird von der regulären Endstelle am Markkleeberger Bahnhof bis zum Markkleeberger See verlängert. Die Endstelle befindet sich an der Haltestelle Seepromenade unmittelbar am Nordufer des Markkleeberger Sees. Mit dieser Angebotserweiterung erhalten Markranstädt sowie die Leipziger Stadtteile Miltitz, Grünau und Großzschocher, welche bereits heute über die Linie 65 mit dem Cospudener See verbunden sind, eine Direktverbindung zu dem zweiten großen See im Südraum von Leipzig.Auch das saisonale Zusatzangebot der Linien 141/171 für den Markkleeberger See wird beibehalten. Ab Meusdorf (Anschluss von der Straßenbahnlinie 15) fährt die Linie 141 zunächst über Wachau bis Auenhain, Kanupark und von dort als Linie 171 weiter über Liebertwolkwitz zurück nach Meusdorf, wo wiederum zur Straßenbahnlinie 15 umgestiegen werden kann.

Diese Ringlinie wird in beiden Richtungen jeweils im Stundentakt bedient, wodurch sich für den Markkleeberger See ein angenäherter 30-Minuten-Takt ergibt, da der See immer abwechselnd mit den Linien 141 oder 171 erreicht werden kann. Damit können der Kanupark Markkleeberg, der Modellbaupark Auenhain, der Auenhainer Strand sowie die Ferienhaussiedlung „Seepark Auenhain" bequem von Leipzig aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden.Diese Linienerweiterungen gelten von Samstag, 1. Mai bis Sonntag, 26. September 2010 an allen Samstagen, Sonntagen und Feiertagen im Zeitraum von ca. 10 bis 20 Uhr. In den Sommerferien verkehrt die Linien 79 dann sogar täglich bis zum Cospudener See.

fib

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Poetenweg ist vom kommenden Montag an für den Durchgangsverkehr abschnittsweise gesperrt. Bis Sommer 2011 sanieren die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) dort einen zentralen Abwasserkanal.

30.04.2010

Die Große Leipzig-Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn

findet ab dem zweiten Mai auch wieder sonntags statt. Zusätzlich zu den Touren

sonnabends um 11 und 14 Uhr

, gibt es in der Sommersaison bis September eine weitere Tour s

onntags um 11 Uhr.

Die rund

zweistündige Fahrt mit dem Gläsernen Leipziger

führt über 30 Kilometer.

30.04.2010

Die Rudergesellschaft Wiking der DHfK ist längst nicht mehr Leistungssportlern vorbehalten. Der Nachwuchs- und Breitensport wird immer wichtiger. Bei einem Tag der offenen Tür am Samstag lädt der Verein Wassersportinteressierte in das Bootshaus in Leipzig-Burghausen ein.

30.04.2010
Anzeige