Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Busverkehr über Parthebrücke wegen Lastenbeschränkung eingestellt
Leipzig Lokales Busverkehr über Parthebrücke wegen Lastenbeschränkung eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 11.12.2009
Leipzig

Somit enden in Zukunft die 70, 81 und 82 vom Osten her kommend an der Straßenbahnendstelle Thekla. Die Linie 80 aus dem Leipziger Westen fährt bis zur Haltestelle Mockau, Kirche.

Zwischen Mockau West und Mockau, Kirche wird als Ersatz die neue Linie 70 E eingerichtet, die im zehn-Minuten-Takt die Anbindung von Mockau-West an die Straßenbahn sicherstellt. Als Ersatz für die wegfallenden Buslinien über die Parthebrücke wird die bislang in Mockau, Post endende Straßenbahnlinie 1 bis Thekla verlängert.

Weiterhin werden im Industriegebiet Nord mit den beiden neuen Haltestellen Ferag und Future Electronics die gleichnamigen Unternehmen an das LVB-Netz angebunden. Dort halten die Buslinien 82 und 84.

Alle Fahrpläne und weitere Informationen der LVB gibt es hier

cha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag stellen die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) ihren Fahrplan um. Wie das Unternehmen mitteilte, betreffen die Veränderungen vor allem den Regionalverkehr in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen und dessen Buslinien.

11.12.2009

Die Tugenden „Weisheit“ und „Gerechtigkeit“ kehren an die Universität Leipzig zurück. Die beiden Statuen aus Gips galten lange als verschollen und waren vor einiger Zeit im Gipslager des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig entdeckt worden.

11.12.2009

Leipziger KFZ-Schilderpräger fürchten um ihre Existenz. Mit dem Umzug der Zulassungsstelle in das neue Technische Rathaus in die Prager Straße 136 haben die bisher in Containern hinter dem alten Gebäude ansässigen Handwerker keine Räume mehr. Die Betroffenen werfen der Stadt zudem Wettbewerbsverzerrung vor, weil die Kommune eine Baugenehmigung für einen neuen Standort abgelehnt und mit dem Tüv Süd exklusiv ein Bestell-Terminal direkt im Amt eingerichtet haben soll, das nahezu alle Aufträge abziehen könnte.

10.12.2009