Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Causa von Hermanni: Leipziger AfD stellt Strafanzeige
Leipzig Lokales Causa von Hermanni: Leipziger AfD stellt Strafanzeige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 15.06.2017
Die Causa Matthias von Hermanni beschäftigt die Stadt Leipzig weiter. (Archivbild) Quelle: Armin Kühne
Leipzig

Der AfD-Kreisverband hat wie angekündigt am Donnerstag Strafanzeige gegen Verantwortliche der Stadt Leipzig wegen des Verdachts der Untreue gestellt. Hintergrund laut unterzeichnendem AfD-Kreischef Siegbert Droese: „In der Zeit von Juni 2007 bis September 2016 erhielt Matthias von Hermanni als Beamter der Stadt Leipzig 787.000,00 Euro brutto, ohne dafür gearbeitet zu haben. Das heißt, der Gehaltszahlung durch die Stadt Leipzig stand keinerlei Gegenleistung entgegen.“ Im Haushaltsplan sei die Planstelle, die von Hermanni besetzte, nach Prüfung der AfD nicht ausgeschrieben. „Damit war es den Kontrollorganen – insbesondere dem Stadtrat, verwehrt – den Vorgang festzustellen und zu prüfen“, heißt es in dem Schreiben an die Staatsanwaltschaft Leipzig weiter.

Über „die Motive dieser großzügigen Alimentierung des Matthias von Hermanni“ wollten die Antragsteller (der AfD-Kreisverband, Anmerkung d. Redaktion) laut eigenen Angaben nicht spekulieren. Als Verdächtige kämen die Dezernenten für Allgemeine Verwaltung und für Finanzen (Kämmerer), der Oberbürgermeister und der Leiter des Personalamtes in Betracht. „Die Verantwortlichen sind daher verdächtigt, die ihnen durch Gesetz oder behördlichen Auftrag eingeräumte Befugnis, über fremdes Vermögen zu verfügen, missbraucht oder die ihnen kraft Gesetzes, behördlichen Auftrages oder eines Treueverhältnisses obliegenden Pflicht, fremde Vermögensinteressen wahrzunehmen, verletzt zu haben und dadurch dem, dessen Vermögensinteressen er zu betreuen hat, Nachteil zugefügt zu haben“, heißt es in der Strafanzeige im etwas sperrigen Juristen-Deutsch weiter.

lvz
 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfragen an die Regierung zu stellen ist ein wichtiges Mittel für Abgeordnete. Doch die sächsische Landesregierung verletzte dieses Fragerecht, findet Linken-Politiker André Schollbach: Antworten kämen zu spät und unvollständig.

15.06.2017

Nach Spitzenwerten von 30 Grad wird es in der Nacht zum Freitag kühl und regnerisch, gebietsweise auch stürmisch. Am Wochenende bis zu 24 Grad mit kühlen Nächten.

15.06.2017

Die Mehrheit im Stadtrat für das neue Wohngebiet hinter dem Bayerischen Bahnhof scheint zu stehen – das Umweltamt weist Forderungen des Bundes für Umwelt- und Naturschutz (BUND) zu einem Baustopp wegen geschützter Arten zurück.

18.06.2017