Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Chapeau! Prickelnde Atmosphäre im Scheibenholz
Leipzig Lokales Chapeau! Prickelnde Atmosphäre im Scheibenholz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 01.05.2015
Das sind die Gewinner des Hutwettbewerbs (von links): Roy Wolf (34), Student aus Leipzig (Sonderpreis), Kira Schneider (25), Studentin aus Leipzig (2. Preis), Silke Voigt (38), Kosmetik-Außendienstlerin aus Chemnitz (1. Preis), Sophie Schlegel (21), Zahnmedizin-Studentin aus Jena (3. Preis). Quelle: André Kempner

Die 27-Jährige heiratet in drei Wochen und wurde zum Junggesellinnen-Abschied nach Leipzig auf die Pferderennbahn entführt. "Super prickelnde Atmosphäre! Ich bin wirklich überwältigt", war die Braut hellauf begeistert vom Tag auf der VIP-Tribüne. Denn wo kann man schon mal den Oberbürgermeister mit seiner neuen Geliebten treffen, den Mannschaftskapitän von RB Leipzig, die Serien-Schauspielerin mit Kind und Kegel, den Schriftsteller und Pferdenarr am Wettschalter, den Theater-Intendanten mit Kind, den Bemaler knallbunter Häuserfassaden, die Eminenzen der hiesigen Immobilienbranche? Porsche-Werkschef Siegfried Bülow gewann gleich im ersten Rennen und ärgerte sich, dass er nur zehn Euro auf Royal Rubin gesetzt hatte, nicht 1000: "Ich war zu feige!"

"Wir bewundern die schönen Outfits der anderen, trinken Sekt und erzählen uns, was es Neues gibt", gab Rechtsanwältin Andrea Reinsch sichtlich amüsiert zu Protokoll. Die 48-Jährige gehört zu einer Truppe von Freunden und Studienkollegen aus Leipzig und Potsdam, die sich jedes Jahr auf der Rennbahn treffen. Die Männer haben sogar ein bisschen Ahnung von Pferden und wetten auch. Viele Besucher gestanden aber frei heraus, dass sie ihre Einsätze einfach nur nach Name oder Schönheit der Tiere platzieren.

Großer Andrang herrschte beim Hutwettbewerb. 71 Damen und ein paar Männer wollten mitmachen, viele hatten sich auf den letzten Drücker noch einen Kopfputz angeschafft. "Für uns ist das heute eine Zeitreise", meinten Silke Voigt (38) und Jana Schreiber (37) aus Chemnitz, die sich von Kopf bis Fuß für das Erlebnis schöngemacht hatten. Ihr Leipziger Bekannter Roy Wolf (34) sah aus wie aus dem Ei gepellt, als sei er gerade aus Ascot gekommen: grauer Zylinder, Spazierstock, Fernglas, Einstecktuch, Blumen am Revers. Einen rosa Hut führte Simone Schröder (55) aus, ein Geschenk von einer Freundin aus dem bulgarischen Plovdiv und bisher nur zum Karneval getragen.

Aufgrund der tollen Outfits etlicher Herren beschloss die Jury spontan, dieses Jahr einen Sonderpreis zu vergeben und im nächsten Jahr auch Männer zum Hutwettbewerb zuzulassen. Diesmal holte sich Silke Voigt aus Chemnitz den Sieg - mit einem Hut, den sie sich im Theater ausgeborgt hatte.

72 Journalisten berichteten über das sportliche und gesellschaftliche Großereignis. Ach so - muskulöse Pferde im Geschwindigkeitsrausch, Pferdebesitzer und Jockeys gab es natürlich auch zu sehen. Ebenso wie Tierschützer, die draußen vor den Toren gegen den Pferderennsport demonstrierten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 2. Mai 2015

Kerstin Decker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es waren erstaunlich viele junge Leute unter den - nach Veranstalterangaben - 2000 Leipzigern, die gestern bei lauten Breakbeats mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) vom Volkshaus in die Innenstadt marschierten.

01.05.2015

Neben der Antonienbrücke im Leipziger Westen wird ab Montag auch die hinführende Antonienstraße saniert. Zwischen Diezmann- und Brünnerstraße wird dazu der Fahrbahnbelag abgefräst und erneuert.

01.05.2015

Entlang des Leipziger Floßgrabens kontrolliert die Polizei derzeit Bootskapitäne, Ruderer und Paddler. Hintergrund ist, dass der im Bestand arg bedrohte Eisvogel mit der Brutsaison begonnen hat.

01.05.2015
Anzeige