Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Claudia Nerius über die Arbeit von „Leipzig hilft Kindern“
Leipzig Lokales Claudia Nerius über die Arbeit von „Leipzig hilft Kindern“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 04.12.2018
„Viele kleine Momente machen eine schöne Kindheit aus“, ist sich Claudia Nerius, die Vorsitzende der Stiftung „Leipzig hilft Kindern“, sicher. Quelle: André Kempner
Leipzig

Dr. Claudia Nerius ist die Vorsitzende der StiftungLeipzig hilft Kindern“. Das Benefizkonzert am Sonnabend hat 40 000 Euro eingespielt. Seit der Gründung im November 2009 sammelte die Stiftung bereits über eine Million Fördergelder. Damit unterstützte sie mehr als 250 Projekte für Kinder in der Region.

Woher bezieht die Stiftung die Mittel, mit denen sie Projekte unterstützt?

Wir bekommen Spenden von Privatpersonen und Firmen sowie unseren Stiftern. Dazu gehören das Gewandhaus, die Sparkasse Leipzig, die Verbundnetz Gas AG, die Porsche AG und die Leipziger Volkszeitung. Unsere größten Einnahmen stammen aus den Erlösen der Opernball-Tombola und vor allem aus dem Ticketverkauf zum jährlichen Benefizkonzert des Gewandhausorchesters, das am Sonnabend stattfand. Das Konzert ist immer eine ganz besondere Veranstaltung, weil es das Gewandhausorchester speziell für uns veranstaltet, dafür ein herzliches Dankeschön. In diesem Jahr war die musikalische Darbietung wieder etwas ganz Besonderes.

Was ist mit dem Geld geschehen, das die Stiftung durch das Benefizkonzert im vergangenen Jahr erhalten hat?

Mit den 50 000 Euro haben wir natürlich Projekte für Kinder gefördert, die ich jetzt nicht alle aufzählen kann. Wir haben etwa den Generationenhof bei der Gestaltung und Ausstattung von Küche, Außengelände und Kursräumen unterstützt. Dort finden Kinder und Jugendliche, die nicht mehr bei ihren leiblichen Eltern leben können, ein Zuhause. Das Hospizium haben wir bei der Einrichtung einer Trauergruppe speziell für Kinder gefördert. Außerdem haben wir auch den GeyserHaus e.V. bei seinem Projekt „Musik in den Hort“ unterstützt, mit dem in Schulhorten Möglichkeiten zum Musizieren für alle Kinder geschaffen werden.

Nach welchen Kriterien wählt „Leipzig hilft Kindern“ aus, welche Projekte unterstützt werden?

Wir fördern gemeinnützige Institutionen und Vereine, die Projekte mit regionalem Bezug für und mit Kindern und Jugendlichen gestalten. Das Spektrum ist breit: es reicht von Bildung und Erziehung über Kultur bis zu Gesundheit und Prävention. So fördern wir etwa die Stiftung Kinderklinik Leipzig bei einer Langzeitstudie zur Kindergesundheit. Uns ist es wichtig, die Entwicklung von Kindern in allen Bereichen nachhaltig zu stärken. Es sind viele kleine Momente, die eine schöne Kindheit ausmachen und an die man sich als Erwachsener erinnert. Wir möchten den Grundstein für solche schönen Erinnerungen legen.

Von Theresa Held

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bronzemodell der alten Universitätskirche wurde von Vandalen stark beschädigt. Unbekannte haben ein Türmchen abgebrochen, das den Vorgängerbau zierte.

03.12.2018
Lokales Veranstaltung mit Gordian Meyer-Plath - Demonstration gegen NSU-Unterstützer zieht durch Leipzig

Unter dem Motto „Kein Schlussstrich für NSU-Unterstützer! Das Leben ist kein Hufeisen!“ zieht am Mittwoch eine Demonstration vom Leipziger Süden bis ins Stadtzentrum.

03.12.2018

Das Leipziger Marktamt zieht eine positive Bilanz für die ersten Tage des Weihnachtsmarktes. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kamen deutlich mehr Menschen.

03.12.2018