Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Coco Chanel, Gandhi und die Feuerwehr - Helden haben viele Gesichter

Coco Chanel, Gandhi und die Feuerwehr - Helden haben viele Gesichter

Idol, Sieger, Publikumsliebling oder Draufgänger - ein Held hat viele Synonyme, nur der Begriff einen etwas angestaubten Klang. Was macht Helden heute noch aus? Das Stadtgeschichtliche Museum will es wissen - und zwar vom Nachwuchs.

Voriger Artikel
Teil 20 der LVZ-Serie "Da staunst du...": ... dass Frauen nicht ins Kaffeehaus durften
Nächster Artikel
Leipzig siegt im Patentstreit: "Wir sind das Volk" wird als Wortmarke gelöscht

Initiatorin Elke Schaar mit Helden-Steckbriefen im Stadtgeschichtlichen Museum.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Zugeschnitten auf die laufende Sonderausstellung "Helden nach Maß - 200 Jahre Völkerschlacht" sammelt das Museum noch bis Sonnabend Steckbriefe von Persönlichkeiten, die die Jugend für Helden hält.

Elke Schaar sagt selbst: "Der Heldenbegriff ist teilweise ein bisschen abgegriffen." Deshalb hat Schaar aus dem Stadtgeschichtlichen Museum das Jugendprojekt "Mein persönlicher Held" angestoßen. Auch weil sich die Klärung der Heldenfrage im Dunstkreis der Völkerschlacht aufdrängt. Und weil sich laut der Initiatorin damit die Frage stellt: "Wer sind denn Helden?" Vor allem für die nächste Generation.

"Jede Gesellschaft, jedes politische System schneidert sich seine Helden zurecht", erklärt Schaar mit Blick auf den Titel der Sonderausstellung. Zumal die Schau einige Irritationen beinhaltet, gerade für junge Leute. So taucht neben altehrwürdigen Namen wie Blücher, Scharnhorst und Gneisenau auch das Konterfei des US-amerikanischen Whistleblowers Edward Snowden unter der Überschrift "Glorreiche Hasardeure" auf. "Viele Jugendliche sind in der Ausstellung stutzig geworden", schildert Schaar. Was für die Projektkoordinatorin wiederum der Anlass war, "dass sich junge Menschen mit dem Thema individuell auseinandersetzen." Und das tut die Jugend. Etwa 15 Steckbriefe hat Schaar schon auf dem Tisch, rechnet bis zum Einsendeschluss am kommenden Sonnabend mindestens noch einmal mit rund 20 Zuschriften. "Die Spannbreite ist groß", sagt Schaar zur bisherigen Post.

Neben Klassikern wie Mahatma Gandhi, Dietrich Bonhoeffer oder Barack Obama sind auch Namen zu lesen wie Coco Chanel oder Arya Stark - eine fiktive Hauptfigur aus der US-Fernsehserie "Game of Thrones". Das Mädchen "ist niemals verzweifelt und gibt niemals auf", heißt es in dem dazugehörigen Steckbrief. Eine andere Zuschrift adelt "Die Feuerwehrleute". Begründung: "Sie retten Menschen in jeder Situation und jeden Tag." Auch ein Holz, aus dem Helden geschnitzt sein können: Selbstlosigkeit. Oder wie Elke Schaar sagt: "Es gibt kein Richtig oder Falsch."

Der Steckbrief ist im Netz unter www. stadtgeschichtliches-museum-leipzig.de zu finden und ausgefüllt mit dem Kennwort "Helden" an elke.schaar@leipzig.de zu schicken. Abschluss des Projekts: 12. Dezember, 15 Uhr, mit einem Forum.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.11.2013

Felix Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr