Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Da staunst du ... Leipzig als heimliche Hauptstadt der Kleingärtner

Da staunst du ... Leipzig als heimliche Hauptstadt der Kleingärtner

Im Jahr 1015 wurde "urbe libzi" erstmals urkundlich erwähnt. Zum Jubiläum Leipzigs 2015 zeigt die Serie "Da staunst du -" 100 Facetten der 1000-Jährigen. Heute Teil 37: Leipzigs Kleingärten.

Voriger Artikel
Stadt Leipzig legt Bebauungsplan für Eisenbahnstraße aus
Nächster Artikel
Neue Runde vor Gericht: Leipziger Wasserwerke wehren sich gegen Millionenzahlung

Schrebergärten in Leipzig.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Leipzig. Leipzig gilt zurecht als "heimliche Hauptstadt der Kleingärtner". Zum Stadtverband Leipzig gehören 208 Vereine, deren Mitglieder rund 32.500 Parzellen auf einer Fläche von ca. 960 Hektar bewirtschaften. Insgesamt gibt es 278 Kleingartenanlagen mit mehr 39.000 Parzellen auf dem Gebiet der Messestadt.

 Deutschlandweit hat Leipzig die höchste Dichte an Kleingärten im Vergleich zur Einwohnerzahl: Auf 100 Bürger kommen zirka sechs Gärten. Zum Vergleich: In Großstädten wie Berlin oder Hamburg gibt es durchschnittlich zwei Gärten pro 100 Einwohner.

 Dr. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861) hatte die Idee, "Spiel- und Tummelplätze" für die Stadtkinder anzulegen. Zu diesem Zweck wurde jedoch erst drei Jahre nach seinem Tod ein Eltern- und Lehrerverein gegründet.

 Von Schuldirektor Ernst Innocenz Hauschild ging schließlich die Initiative aus. Zu Ehren seines verstorbenen Schwiegervaters nannte er die Wiese "Schreberplatz".

 Der Ausgangspunkt für die deutsche Kleingärtnerbewegung war allerdings 1814 in Kappeln an der Schlei. Dort teilte ein Pfarrer das Pastoratsland in Parzellen auf und verpachtete diese an Interessenten.

 Der Kleingartenverein "Johannistal 1832" ist älter als der Schreber-Verein. Seine Ursprünge gehen auf den Ratsherrn Seeburg zurück, der Amalie Winter einen elf Ellen langen Platz überließ, aus dem sie einen Garten machte. Später kamen weitere hinzu.

 Der erste Vereinsplatz der Schreber-Bewegung lag von 1864 bis 1875 im nördlichen Teil des heutigen Johannaparks. Durch den geplanten Bau von Martin-Luther-Kirche und Ferdinand-Lasalle-Straße wurde der Pachtvertrag gekündigt und der Verein zog auf das heutige Areal an der Aachener Straße (einst Fleischerwiesen) um.

 In dem 1896 erbauten Vereinshaus befindet sich seit 1996 das weltweit einmalige Kleingärtnermuseum. Dort wird im Juni 150 Jahre Schreber-Bewegung gefeiert.

 In der denkmalgeschützten Anlage können drei Schaugärten besichtigt werden. Im Museumsgarten steht eine weitestgehend original erhaltene, 2 mal 2,20 Meter große Laube, die zu den ältesten Deutschlands gehört. Sie diente als Aufbewahrungsort für Geräte und dem Unterschlupf vor Regen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.03.2014

Mathias Orbeck, Caterina Hildebrand

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr