Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Da staunst du ... dass die Villa Klinkhardt eine Forscherhochburg ist

Da staunst du ... dass die Villa Klinkhardt eine Forscherhochburg ist

Im Jahr 1015 wurde "urbe libzi" erstmals urkundlich erwähnt. Zum Jubiläum Leipzigs 2015 zeigt die Serie "Da staunst du -" 100 Facetten der 1000-Jährigen. Heute Teil 22: In der Villa Klinkhardt residiert die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.

Voriger Artikel
Leipzig gibt immer mehr Geld für vernachlässigte Kinder aus
Nächster Artikel
Barrierefreiheit am Hauptbahnhof Leipzig: Rat fordert Lösung für Citytunnel-Verteilerebene

Die Villa Klinkhardt in der Karl-Tauchnitz-Straße 1.

Quelle: André Kempner

Die Gründung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (SAW) geht auf das Jahr 1846 zurück. Anlässlich des 200. Geburtstages von Gottfried Wilhelm Leibniz wurde die Gelehrtengesellschaft am 1. Juli jenes Jahres in der damaligen Aula der Universität als Königlich Sächsische Gesellschaft der Wissenschaften ins Leben gerufen.

Ihren heutigen Namen trägt die Gesellschaft seit der Konstituierung des Freistaates Sachsen 1919, auch zu DDR-Zeiten konnte die Gelehrtensozietät ihre Selbstständigkeit bewahren. Seit 1994 ist sie eine Körperschaft öffentlichen Rechts und in der sächsischen Verfassung verankert.

Den Stammsitz hat die SAW seit 1995 in der Villa Klinkhardt in der Karl-Tauchnitz-Straße 1. Das 1898 fertiggestellte Gebäude war einst Domizil des Schulbuchverlagsinhabers Robert Julius Klinkhardt und fungierte in der DDR als Haus des Lehrers.

Der Akademie gehören mehr als 200 ordentliche und korrespondierende Mitglieder an. Früher waren die Wettinischen Stammlande das Einzugsgebiet der SAW, heute sind es Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Gesellschaft fühlt sich dem Leitgedanken "theoria cum praxi" verpflichtet und gliedert sich in die mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse, die philologisch-historische Klasse sowie die technikwissenschaftliche Klasse.

Markenzeichen der SAW sind Langzeitprojekte wie die Leipziger Ausgabe der Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, die Edition des Briefwechsels von Johann Christoph Gottsched, die Enzyklopädie jüdischer Kulturen, die Sachsenspiegelglossen, das Bach-Repertorium, das althochdeutsche Wörterbuch und der Codex diplomaticus Saxoniae.

Als Präsident der SAW, die regelmäßig öffentliche Kolloquien veranstaltet und das Journal "Denkströme" publiziert, wirkt seit 2008 der Leipziger Uni-Professor Pirmin Stekeler-Weithofer.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.12.2013
Mario Beck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr