Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Da staunst du ... dass es im Botanischen Garten Seziertische gibt
Leipzig Lokales Da staunst du ... dass es im Botanischen Garten Seziertische gibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 17.12.2013
Goldkugelkaktus im Botanischen Garten. Quelle: André Kempner

Der Botanische Garten der Universität Leipzig ist nachweislich der älteste Deutschlands, vielleicht sogar Europas.

Mit dem Jahr 1543 kamen mit der Überschreibung des Dominikanerklosters St. Pauli auch mehrere Klostergärten in den Besitz der Universität. Einer dieser Gärten konnte fortan als "Hortus medicus", als Arzneipflanzengarten, durch die frühe medizinische Fakultät genutzt werden.

Vier Standorte hat er in den letzten 470 Jahren belegt, denn der Garten musste dreimal aufgrund historischer Ereignisse in der Stadt weichen. An seinem jetzigen Ort in der Linnéstraße steht der größte aller Nußeiben-Bäume Deutschlands, also der Champion-Tree. Er ist 22 Meter hoch.

Auch für Pflanzen gibt es Zuchtbücher. In Leipzig werden so zum Beispiel die individuellen Stammbäume der seltenen Titanenwurz (Amorphophallus titanum) dokumentiert. In den vielen kleinen Swimmingpools in den Trichterbromelien der tropischen Bäume gedeihen nicht nur Mücken und Algen, sondern erblicken auch ständig Guadeloupe-Pfeiffrösche das Licht der Welt. Wenn sie zum Konzert ansetzen, könnte man es für munteres Vogelgezwitscher halten.

Der Botanische Garten ist primär Ausbildungs- und Forschungsstätte. An Wurzelwaschtischen werden nicht etwa Möhren geputzt, sondern wissenschaftliche Versuche ausgewertet.

Übrigens stehen im Garten sowie im Botanischen Institut Seziertische, wobei es da völlig unblutig zugeht. Denn hier kommt es auf die Anatomie von pflanzlichen Organen und das Herstellen von Präparaten bei der Ausbildung zukünftiger Biologen an.

Die Orchideenschau in den Gewächshäusern verzückt jedes Jahr mehrere Tausend Besucher. Auch 2014 können sie sich an schätzungsweise zehntausend Einzelblüten erfreuen. Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forschungszentrum für Biodiversität Leipzig wird dann über die Vielfalt der Orchideen in Bezug auf Form, Farbe, Geruch und Ökologie berichten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.12.2013

Matthias Schwieger, Sabine Kreuz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sollte rechtzeitig vor Eröffnung des City-Tunnels klar sein, wie es mit dem Wilhelm-Leuschner-Platz weitergeht. Doch im Oktober vertagte das Rathaus zwei Vorlagen zur wichtigsten innerstädtischen Entwicklungsfläche in Leipzig: auf unbestimmte Zeit.

17.12.2013

Was haben Cottbus, Magdeburg, Potsdam, Rostock und Schwerin gemeinsam? Sie alle liegen im Osten Deutschlands - und sie waren schon mal Ausrichter von Gartenschauen.

17.12.2013

Die 8000-er Marke ist geknackt. So viele Leipziger werden derzeit an der Musikschule "Johann Sebastian Bach" ausgebildet. Großen Anteil daran hat das Projekt "Singt euch ein!" mit Grundschülern.

17.12.2013
Anzeige