Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Da staunst du - dass jedes fünfte Wildschwein bei einem Unfall stirbt
Leipzig Lokales Da staunst du - dass jedes fünfte Wildschwein bei einem Unfall stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 20.12.2014
In Leipzig werden jährlich etwa 100 Wildschweine gestreckt, ein Fünftel fällt Unfällen zum Opfer. Quelle: Andrea Warnecke

Den Forstbediensteten der Stadt oblag einst wie heute die Jagd sowohl in den stadteigenen Wäldern als auch in den städtischen Feldfluren.

Schon 1475 hatten die Söhne des Kurfürsten Friedrich II. von Sachsen, des Sanftmütigen, der Stadt das Recht erteilt, inner- und außerhalb ihres "Geheges" mit Sperber und Habicht auf Rebhühner und Wachteln zu beizen.

1501 erteilte Herzog Georg von Sachsen dem Rate die volle Jagdgerechtigkeit. Das war damals eine Besonderheit. Die meisten Städte besaßen, wenn überhaupt, nur das Recht der Niederwildjagd.

1766 ließ der Rat in seinen Rittergütern und Dorfschaften Fasane aussetzen.

Das letzte Rotwild verschwand um 1830 aus den städtischen Wäldern.

Das gleiche Schicksal drohte dem Schwarzwild. Das konnte jedoch verhindert werden, indem Schwarzwild ausgesetzt wurde.

Zur Aufgabe städtischer Forstbediensteter gehört neben der Jagd auch der Jagdschutz. Als der Connewitzer Jägerbursche Härtel während der französischen Besatzung pflichtgemäß einem wildernden Franzosen das Gewehr konfiszierte und vernichtete, bestrafte ihn der Rat allerdings mit 14 Tagen Gefängnis.

Die Strecke an Rehwild war in den vergangenen Jahrhunderten geringer als heute. Seinerzeit wurden mehr Rebhühner, Enten und Hasen erlegt.

Heutzutage werden in Leipzig im Jahr rund 150 Rehe erlegt. Ein Drittel stirbt bei Unfällen.

Um die 200 Waschbären und etwa 20 bis 40 Nutrias werden jährlich erlegt oder tot aufgefunden.

Im Stadtgebiet jagen zurzeit 60 bis 70 Jäger in 19 Jagdbezirken auf rund 30 000 Hektar.

Leipzig verfügt - genau wie bei den Stadtwäldern - über drei Eigenjagdbezirke außerhalb ihrer Grenzen.

Zurzeit gibt es 471 Jagdscheininhaber in Leipzig.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.12.2014

Andreas Sickert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klassenlehrer, Konfirmationskleider aus Gardinenstoff, erste Küsse in der Disco - in der Serie "So war das damals" schreiben Leser über ihre Kindheit und Jugend.

20.12.2014

Um Vandalismusschäden vorzubeugen, werden in der Silvesternacht die stationären Fahrkartenautomaten der Leipziger Verkehrsbetriebe außer Betrieb genommen. In der Messestadt sind Ticketautomaten immer wieder Ziel von Angriffen.

19.12.2014

Das Leipziger Sportpublikum kann sich in den nächsten zwölf Monaten auf mehrere große Ereignisse freuen. Im Jubiläumsjahr 2015 stehen in der Messestadt zum Beispiel die Hallenhockey-WM, die Kanu-Slalom-EM und ein Qualifikationsspiel für die Fußball-Europameisterschaft an.

19.12.2014
Anzeige