Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Darmkeim-Ausbruch: Keine Ermittlungen gegen Leipziger Uni-Klinik

Darmkeim-Ausbruch: Keine Ermittlungen gegen Leipziger Uni-Klinik

Die Justiz hat jetzt den Prüfvorgang zu dem zwischen 2010 und 2012 am Leipziger Uni-Klinikum (UKL) erfolgten Darmkeim-Ausbruch abgeschlossen. Auf LVZ-Anfrage erklärte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz am Freitag, es werde "mangels zureichender Anhaltspunkte für eine Straftat" kein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Voriger Artikel
Ansichtskarten erzählen Geschichten von der Leipziger Straßenbahn
Nächster Artikel
Leipziger Stadtbad steht zum Verkauf – Preis beträgt eine halbe Million Euro

Untersuchung von Bakterienkulturen an Leipziger Universitätsklinik. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Leipzig. Nach dem Vorliegen von zwei Gutachten und intensiven eigenen Recherchen hat die Justiz jetzt den Prüfvorgang zu dem zwischen 2010 und 2012 am Leipziger Uni-Klinikum (UKL) erfolgten Darmkeim-Ausbruch abgeschlossen. Auf LVZ-Anfrage erklärte Oberstaatsanwalt Ricardo Schulz gestern, es werde "mangels zureichender Anhaltspunkte für eine Straftat" kein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wie berichtet, hatte die Behörde im Juni vorigen Jahres von Amts wegen Vorermittlungen aufgenommen, nachdem bekannt geworden war, dass es am UKL die deutschlandweit größte Infektionswelle mit dem weitgehend gegen Antibiotika resistenten Bakterium Klebsiella pneumoniae (KPC) gegeben hatte. Wenn der Erreger in die Blutbahn gelangt, kann er verheerend wirken. Nach dem KPC-Erstnachweis im Sommer 2010 griff der Erreger um sich, bis zum Juni 2012 traten mehr als 70 Fälle auf, die mit dem Tod von zahlreichen Patienten in Verbindung gebracht wurden. Wegen verspäteter Meldung der KPC-Problematik an das hiesige Gesundheitsamt leitete dieses ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen das UKL ein.

Ein eingeschalteter externer Infektiologe hatte im Juni dieses Jahres in seinem Gutachten darauf verwiesen, dass bei den von ihm analysierten 39 Sterbefällen sieben offenbar in einem unmittelbaren Zusammenhang mit KPC stehen. Alle Patienten hätten an schwersten Grunderkrankungen gelitten, hieß es in dem Dossier. Auch das bundesweit agierende Berliner Robert-Koch-Institut (RKI) war in die Aufklärung eingeschaltet worden. Die Fachleute übermittelten ihren Abschluss- bericht vor einiger Zeit an das sächsische Sozialministerium, das UKL und die Staatsanwaltschaft. Details sind unter Verschluss, die Zusammenfassung liegt der LVZ aber vor. Demnach nahmen die Spezialisten 72 Fälle unter die Lupe, bei denen rund die Hälfte der Betroffenen eine "klinisch manifeste Infektion" entwickelten und "47 Prozent der Patienten verstorben sind". Fest stehe, dass bei den Schwerstkranken, die KPC hatten, ein deutlich höheres Sterberisiko bestand, als bei jenen ohne Infek- tion - und zwar unabhängig von Alter und Geschlecht.

Kritisiert wird, dass die rektalen Screening-Untersuchungen, also bestimmte Tests auf KPC, nicht systematisch über den gesamten Ausbruchszeitraum durchgeführt und die Screening-Kriterien "erst sehr spät erweitert" und damit dem Ausmaß des Geschehens angepasst wurden. Auch eine Reihe von Laborbefunden sei zunächst falsch gewesen. Erst durch den Einsatz einer spezifischeren und schnelleren Nachweismethode habe sich die Situation geändert. Hintergrund: Die betreffenden Keime sind solche, die ein Enzym namens Carbapenemase bilden und damit viele Antibiotika unwirksam machen.

Aus Sicht der Staatsanwaltschaft liegen weder Anhaltspunkte für einen strafrechtlich relevanten Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz noch für den Anfangsverdacht einer fahrlässigen Körperverletzung beziehungsweise fahrlässigen Tötung vor. "Ein strafrechtlich relevanter Kausalitätsnachweis zwischen den Beanstandungen des RKI und den eingetretenen KPC-Infektionen konnte nach Auffassung der Staatsanwaltschaft nicht erbracht werden", so Schulz. Von der Eröffnung eines Emittlungsverfahrens werde abgesehen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.10.2013

Mario Beck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr