Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das Muldental kommt in Fahrt – und auch Leipzig soll profitieren

Modellprojekt Das Muldental kommt in Fahrt – und auch Leipzig soll profitieren

Vom 7. August an wird es im Landkreis Leipzig einen regelrechten Quantensprung geben: Das Modellvorhaben „Muldental in Fahrt“ startet – davon profitieren auch Pendler und Erholungssuchende, die mit dem Bus von der S-Bahn oder vom Regionalzug besser an ihr Ziel kommen.

Betriebsaufnahme der neuen Busline 613 zwischen Colditz und Bad Lausick am 11.12.2016 auf dem Markt in Colditz (Sachsen).

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Vom 7. August an wird es im Landkreis Leipzig einen regelrechten Quantensprung geben: Das Modellvorhaben „Muldental in Fahrt“, mit denen der Landkreis Leipzig, der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) sowie diverse Partner den öffentlichen Nahverkehr in dieser Region neu ausrichten möchten, startet. Im Kern geht es darum, die Bewohner der ländlichen Region per Bus besser zu den Zügen und zurück zu bringen. Das verbesserte Angebot hat auch Auswirkungen auf die Pendler, die zur Arbeit nach Leipzig oder ins Umland wollen.

Immerhin: Rund 7500 Menschen pendeln werktäglich aus der Modellregion nach Leipzig, etwa 1900 in die entgegengesetzte Richtung. Der MDV hofft, dass viele von ihnen aufs Auto verzichten, wenn der öffentliche Nahverkehr besser ausgebaut ist. Aber auch Erholungssuchende und Touristen können einige Ziele künftig bequemer ohne eigenes Gefährt erreichen.

Einfacher nach Leipzig kommen

Bewohnern der Modellregion wiederum wird es leichter gemacht, zum Samstag-Shopping ohne Auto nach Leipzig zu kommen. Nicht zu vergessen: die vielfältigen Freizeitangebote in beiden Regionen. „Wir wollen den Verkehrsraum deutlich besser erschließen, als es schon mit dem S-Bahn-Netz gelungen ist“, so Steffen Lehmann, der Geschäftsführer des MDV: „Das ist unser Zukunftsmodell.“

 Die Ausgangslage: Derzeit sind viele Linien im Umland auf den Schulverkehr ausgerichtet. In den Ferien oder an den Wochenenden ist oft „tote Hose“. Dabei machen Schüler nur zehn Prozent der Einwohner der Modellregion um die Kernstädte Bad Lausick, Brandis, Grimma und Colditz aus. Ab August soll sich das für alle ändern. „Wir möchten ein ganztägig vertaktetes Angebot“, so Ron Böhme, Fachbereichsleiter Verkehrsplanung beim MDV.

60 statt 30 Orten

Linien sollen im Ein- oder Zwei-Stunden-Takt bedient und ideal vernetzt werden – auch mit der S-Bahn und Regionalzügen. Mit vier Linien wurde „Muldental in Fahrt“ bereits im Dezember 2016 gestartet. 29 der 35 Linien bekommen nun einen neuen Lauf, die Anzahl der Haltestellen erhöht sich von 270 auf 336. Die Anzahl der Plus-Bus-Linien, die stündlich fahren, verdoppelt sich von 6 auf 12. Fast 60 Orte werden im Taktverkehr auch am Wochenende angebunden, bislang waren es 30.

Regionalbus Leipzig hat 18 zusätzliche Busse verschiedener Größen gekauft sowie die notwendigen Fahrer eingestellt. Künftig werde es auch Rufbusse geben. „Der Freizeitverkehr spielt zunehmend eine größere Rolle, deshalb sind gute Verbindungen an den Wochenenden notwendig“, so Lehmann. Ein Beispiel: Mit der S-Bahn kommen die Leute zwar gut nach Grimma, Von dort aus geht es allerdings oft schlecht weiter – etwa zum Muldentalradweg.

Ausflugsziele leicht erreichbar

Leipzigs Tourismuschef Volker Bremer, der auch die Region vermarktet, bestätigt dies. So decke der MDV acht S-Bahn-Linien, 29 weitere Zuglinien im Nahverkehr, 33 Straßenbahnlinien und mehr als 500 Buslinien ab. „Das ist ein sehr weitreichendes Angebot, wenngleich davon vor allem die Städte profitieren, deren Ausflugsziele am S-Bahn-Netz liegen und die auch am Wochenende mit Bus und Bahn zu erreichen sind.“ Für viele Orte im ländlichen Raum, die unzureichend angebunden sind, gebe es aber noch erhebliche Potenziale.

Mit einer Verbesserung des Nahverkehrs will die Region ebenfalls vom Bevölkerungswachstum des Oberzentrums Leipzig profitieren, wo beispielsweise preiswerter Wohnraum knapp wird. Es geht aber auch um Arbeitsplätze. „Viele Unternehmen bekommen keine Fachkräfte mehr, da viele kein Auto haben“, so Landrat Henry Graichen (CDU).

Ein Beispiel sei aber auch der Freizeitpark Belantis, der Servicekräfte braucht. Auch der Auenhain hatte Probleme, Azubis zu finden. Ein positives Beispiel sei nun die Buslinie 106, die in der Saison Cospudener, Markkleeberger und Störmthaler See abdeckt. Geplant ist, das Projekt auf weitere Verbundräume auszuweiten. „Jetzt müssen wir aber erst einmal Ergebnisse liefern“, so Lehmann.

Mathias Orbeck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr