Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Das "Schnapszahl"-Baby - 1111. Geburt im Uni-Klinikum Leipzig
Leipzig Lokales Das "Schnapszahl"-Baby - 1111. Geburt im Uni-Klinikum Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 19.05.2015
1111. Nachwuchs in der Leipziger Uni-Kinderklinik: Jessica Schöne und Christian Ellinger sind glücklich über ihr Baby Aliya, das am 5. Juli 2013 zur Welt kam. Quelle: André Kempner

"Vier Wochen zu früh, aber gesund", meldete Uni-Klinikumsprecherin Helena Reinhardt. "2190 Gramm, 46 Zentimeter lang." Zwar müsse die Kleine noch zwei, drei Wochen auf der Neonatologie betreut werden, aber sie und Mutter Jessica Schöne (19) seien wohlauf.

Das "Schnapszahlenkind" mochte sich über die Bedeutung der Stunde fürs Klinikum noch nicht so im Klaren sein, dennoch rückte gestern hoher Besuch am Frühchenbett an, um zu gratulieren: Holger Stepan, der Chef der Geburtsmedizin, Ulrich Thome, Leiter der Neonatologie, der Kaufmännische Klinikum-Vorstand Ekkehard Zimmer. Es gab Blumen für die Mama. Und erstmals ein Willkommensgeschenk, das fortan alle, die an diesem Ort das Licht der Welt erblicken, erhalten sollen: einen schicken Schlafsack nebst Ordner für die wichtigsten Unterlagen in den ersten Lebensmonaten. Wobei der Schlafsack nicht so ganz ohne ist, er beugt dem plötzlichen Kindstod vor. "Wenn die Kinder im ersten Jahr in Rückenlage in einem Schlafsack ohne Plüschtiere und Kissen in ihrem Bett schlafen, sinkt das Risiko für den gefürchteten plötzlichen Atemstillstand ganz erheblich", so Thome.

Die "1111" erreichte die Uni-Geburtsmedizin in diesem Jahr "früher als im Vorjahr", hieß es. 2012 wurden hier insgesamt 2272 Erdenbürger entbunden. "Womit wir einmal mehr geburtenstärkste Klinik im Freistaat waren", betonte Reinhardt. Stepan glaubt, in diesem Jahr sei noch eine Steigerung drin.

Signale derart senden - so zur Jahreshalbzeit quasi - auch andere Leipziger Geburtenkliniken aus. "Bis heute haben wir 942 Babys", hieß es gestern aus dem St. Elisabeth, wo 2012 insgesamt 1850 Kinder zur Welt kamen. Bis zum Stichtag 1. Juli seien es im Vorjahr 896 gewesen. Hier wie im Klinikum St. Georg (im Vorjahr 1565 Babys) rechnet man nun zu Jahresende mit einem kleinen "Babyplus". Im Georg kam man mit Stichtag 31. Juni auf 734 Geburten (31.6.2012: 735). Die Schkeuditzer Helios Klinik, im Vorjahr insgesamt mit 754 gesegnet - meldete per 30. Juni 324 neue Erdenbürger (30.6.2012: 384). Optimismus pur, dass da auch noch bissel aufgeholt wird. Angelika Raulien

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.07.2013

Raulien, Angelika

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den kommenden Wochen beginnen die Arbeiten auf drei neuen Großbaustellen der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB), der Stadt Leipzig und den Kommunalen Wasserwerken (KWL).

08.07.2013

Aufregerthema Elstern: LVZ-Leser schildern seit drei Wochen auf der Tierseite, wie Elstern die Nester von Amseln und anderen Singvögeln plündern und deren Eier und Jungvögel rauben.

19.05.2015

Jeder ist ein Genie! Das zumindest verspricht das neue Denkgetränk "Nijoz", das sich zwei Leipziger Studenten der Wirtschaftswissenschaften ausgedacht haben. Das natürliche Pulver ohne Zucker und Zusatzstoffe soll, in Wasser gelöst, förderlich fürs Lernen sein.

19.05.2015
Anzeige