Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das Stadtsiegel - Ausstellungsobjekte erzählen Leipziger Historie

Das Stadtsiegel - Ausstellungsobjekte erzählen Leipziger Historie

Das Stadtgeschichtliche Museum erzählt mit seinen Sammlungen ein gutes Stück Historie Leipzigs. Zehn der einschlägigen Ausstellungsobjekte stellen wir zum 1000-jährigen Jubiläum in einer kurzen Reihe vor.

Voriger Artikel
Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung: Pegida schadet ganz Deutschland
Nächster Artikel
Leipziger Eisenbahnstraße am Samstag wegen Gerüstbauarbeiten komplett gesperrt

Siegelabdruck des Leipziger Stadtsiegels von 1287.

Quelle: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Leipzig. Heute: das Stadtsiegel. Es ist nicht in Gold und Diamanten gefasst, sondern nur aus Wachs und dennoch von unschätzbarem Wert für den Werdegang Leipzigs zur Stadt.

Es wird erstmals an einer Urkunde des Leipziger Rates für das Georgenkloster aus dem Jahr 1287 überliefert und heute in zwei Ausfertigungen im Leipziger Stadtarchiv aufbewahrt. Der Siegelstempel selbst, der Typar, ist älter und nicht mehr erhalten.

Das Siegel diente vor allem zum Beglaubigen von Urkunden. Die Leipziger haben im Siegelbild die Pfarrkirche verewigen lassen, die seit dem 13. Jahrhundert ihre Leipziger Bürgerkirche ist: die Nikolaikirche. Sie wird innerhalb einer Stadtbefestigung gezeigt, erkennbar an der aufwendigen Torkonstruktion mit Fallgitter im Torbogen. Lilien bekrönen die Turmdächer und ragen in die Siegelumschrift hinein: SIGILLVM BVRGENSIVM DE LIPZK - Siegel der Bürger von Leipzig.

Der Wert liegt vor allem in seiner Botschaft. Bislang lagen Gericht und Verwaltung der Stadt noch in den Händen der Wettiner und ihrer Amtmänner, den Vögten. Im 12. Jahrhundert ließen die Leipziger ihre städtischen Freiheiten und Rechte von Markgraf Otto dem Reichen im Leipziger Stadtbrief festschreiben und begannen mit dem Ausbau der Stadt. Die Einwohner wuchsen zu einer Bürgergemeinde zusammen, die ihre inneren Angelegenheiten zunehmend selbst verwaltete. Das Siegel war ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur eigenständig verwalteten Kommune. Als legitimierendes Moment von Rechtsgeschäften spiegelt es den Stolz der Leipziger Bürgerschaft auf ihre Stadt und offenbart den Anspruch, über Wohl und Wehe der Stadt allein zu bestimmen. Dafür traten regelmäßig zwölf Vertreter der Bürgerschaft zusammen, die seit 1263 auch selbst Gericht halten durften.

1270 wurden jene zwölf Ratsmannen erstmals erwähnt, in einer späteren Urkunde sogar namentlich. Sie wachten über die Durchsetzung nahezu aller städtischen Rechte und wahrten gleichzeitig die Interessen der einflussreichsten Kreise der Bürgerschaft.

Der gekürzte Text entstammt der Publikation "100 X Leipzig. Tausend Jahre Geschichte" des Stadtgeschichtlichen Museums, die zur Leipziger Buchmesse 2015 erscheint.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.01.2015

Maike Günther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr