Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Das ist am langen Wochenende in Leipzig los
Leipzig Lokales Das ist am langen Wochenende in Leipzig los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 28.04.2017
Aufgalopp im Scheibenholz, Kleinmesse am Cottaweg, Frühjahrsrundgang in der Spinnerei: Am Wochenende ist jede Menge los in Leipzig (Archivfotos). Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Ein langes Wochenende mit zahlreichen Großveranstaltungen in Leipzig steht bevor. Am Samstag locken unter anderem die Eröffnung des Frühjahrsrundgangs in die Spinnerei und die Computerspielenacht in die HTWK. Am Sonntag wird im Clara-Zektkin-Park gelaufen und beim Courage-Festival auf dem Markt in den Mai gerockt. Am Montag laufen auf der Galopprennbahn im Scheibenholz wie immer am 1. Mai die Pferde – bei vorausgesagten frühlingshaften Temperaturen.

Unser Event-Überblick zeigt eine Auswahl, was wo los ist:

Aufgalopp im Scheibenholz: Siebenmal öffnen sich am Montag ab 14 Uhr die Startboxen auf der Leipziger Pferderennbahn. Zum traditionellen Aufgalopp werden wieder rund 20.000 Besucher erwartet – nach dem RB-Spiel gegen Ingolstadt (Samstag, 15.30 Uhr) ist es die größte Veranstaltung am Wochenende in Leipzig. Zum Start in die Jubiläumssaison „150 Jahre Scheibenholz“ laufen 49 Pferde um Preisegelder von knapp 40.000 Euro. Bereits um 13.30 Uhr startet das Maskottchenrennen, an dem auch der LVZ-Schlingel teilnimmt. Im neuen Schlingel-Land gibt es für Kinder unter anderem ein großes Bungee-Trampolin, Elektro-Quads und Bastelstände. Für alle, die sich mit Zweierwetten und Platzzwillingen nicht auskennen, vermitteln Experten in einer „Wettschule“ im Innenraum der Bahn die Grundlagen beim Ausfüllen des Wettscheins. Die Tribüne ist bereits seit Wochen ausverkauft, Stehplätze sind aber noch ausreichend verfügbar. Im Vorverkauf, zum Beispiel in der LVZ-Geschäftsstelle, kostet das Ticket 10 statt 12 Euro. Mehr Infos unter www.scheibenholz.com

Courage-Festival: Jedes Jahr am Vorabend zum 1. Mai rockt Leipzig mit einem Open-Air für Zivilcourage, Toleranz und Weltoffenheit. Beim Festival „Leipzig. Courage zeigen“ auf dem Markt sind diesmal Ex-DSDS-Teilnehmer Wincent Weiss („Feuerwerk“) sowie Deutschrocker Heinz Rudolf Kunze („Dein ist mein ganzes Herz“) die Headliner. Der Gratis-Konzertmarathon beginnt am Sonntag, 16 Uhr. Auch Kerstin Ott („Die immer lacht“), City („Am Fenster“), Dieter „Maschine“ Birr, Alexa Feser, Natalia Avelon sowie der deutsch-türkische Sänger Volkan treten live auf. Sebastian Krumbiegel und Griseldis Wenner moderieren. Eröffnet wird das Festival von der Gewinnerband des Nachwuchswettbewerbs, die am Freitagabend in der Halle 5 gekürt wird. Mehr Infos unter www.leipzig-courage-zeigen.de

Spinnereirundgang: Der Frühjahrsrundgang der Spinnereigalerien ist längst eines der wichtigsten Ereignisse im Kunstkalender. 19 Werkräume auf dem Gelände der Baumwollspinnerei in Plagwitz öffnen am Wochenende ihre Türen für Besucher. Am Samstag (11–18 Uhr) und Sonntag (11–16 Uhr) ist dann – so das Motto – „Zeit für Kunst“. Die meisten Ausstellungen starteten bereits am vergangenen Wochenende mit einem „Rundgang vor dem eigentlichen Rundgang“. Eröffnet werden erst an diesem Wochenende die Gruppenausstellungen „Open the Narrative“ in der Werkschauhalle 12 und „Übersee“ mit Gegenwartskunst aus der Karibik in Halle 14. Mehr Infos unter www.spinnerei.de

Computerspielenacht: Die „Lange Nacht der Computerspiele“ ist Leipzigs größtes Games-Event, wenn man mal vom eSports-Festival „Dreamhack“ absieht. Die 11. Auflage steigt am Samstag von 14 bis 1 Uhr auf drei Etagen im Lipsius-Bau der HTWK, Karl-Liebknecht-Straße 145. An mehr als 250 PCs, Heimcomputern und Konsolen aus vier Jahrzehnten – vom C64 über Super Nintendo bis zur Playstation – darf gezockt werden. Auch Brettspiele und Ausstellungen warten auf die Besucher. Parallel gibt es Vorträge zu Themen wie „Pong“ oder der Entwicklung von Indie-Games. Das Nao-Team der HTWK präsentiert zudem seine Fußball spielenden Roboter. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig. Mehr Infos unter www.computerspielenacht.de

Kleinmesse am Cottaweg: Leipzigs Rummelplatz öffnet am Freitag zum ersten Mal in diesem Jahr seine Tore. Die einmonatige Frühjahrskleinmesse lockt bis 28. Mai mit zwölf Fahrgeschäften wie Twister, Break Dance, Riesenrutsche, Wildwasserbahn und Autoscooter sowie zahlreichen Los- und Schießbuden. Zum ersten Mal dabei ist nach Angaben der Veranstalter das „Geisterdorf“. Los geht’s täglich ab 14 Uhr. Am Samstagabend ist ein großes Eröffnungsfeuerwerk zu bewundern. Mehr Infos unter www.leipziger-kleinmesse.net

Bierfest Leipzig: Das bayerische Frühlingsfest feiert noch bis zum 1. Mai täglich von 12 bis 22 Uhr auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz Premiere. Der Eintritt in den Biergarten (1500 Plätze) ist frei, im 1000 Quadratmeter großen Festzelt (1200 Plätze) kostet er ab fünf Euro. Drei verschiedene Biersorten aus Franken fließen vom Hahn in die Maßkrüge, darunter auch ein „Craftbeer“. An den Abenden gibt es Livemusik. Mehr Infos unter http://das-bierfest.de

Hier steigt von Donnerstag bis Montag das erste Leipziger Bierfest: LVZ.de warf einen Blick ins Festzelt und den Biergarten auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz. Fotos: Dirk Knofe

KKH-Lauf: Im Clara-Zetkin-Park werden am Sonntag die Laufschuhe geschnürt. Präsentiert von Olympiasieger Dieter Baumann startet ab 11 Uhr der KKH-Lauf über Distanzen von 400 Meter für die Bambini (11.15 Uhr) über 2,3 Kilometer (Einsteiger-Lauf, 12.30 Uhr,) bis 6,9 Kilometer (Fitness-Lauf, 13.20 Uhr). Gelaufen wird ohne Wettkampfcharakter und Zeitmessung auf einem Rundkurs mit Start-und Zielbereich an der Anton-Bruckner-Allee. Nachmeldungen sind ab 10 Uhr vor Ort möglich. Mehr Infos unter www.kkh.de/kkh-lauf

Weitere Tipps vom Westbesuch in Plagwitz über den Brotmarkt in der City bis zur Walpurgisnacht gibt es in unserem berblick für Leipzig und das Umland.

Von Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schon Pläne für das lange Mai-Wochenende? Dann kommen jetzt die guten Nachrichten: Die Sonne erheitert vor allem den Sonntag, und beim Tanz ums Hexenfeuer kann man die Regenjacke zu Hause lassen.

28.04.2017

Auf dem Gelände der Kirow-Werke in Leipzig wurde am Donnerstagabend der Grundstein für einen Bau des Star-Architekten Oscar Niemeyer (1907-2012) gelegt. Auf einem Fabrikdach soll ein futuristisches Kugel-Café entstehen.

28.04.2017
Lokales Initiativgruppe „9. Oktober“ - Querelen unter Leipzigs Revolutionserben

Tobias Hollitzer (50) ist nicht länger Sprecher der Initiativgruppe „Tag der Friedlichen Revolution – Leipzig 9. Oktober“, unter deren Dach das Lichtfest am 9. Oktober stattfindet. Der DDR-Bürgerrechtler legte sein Ehrenamt nieder. Nachfolger ist Michael Kölsch (58). Die Zusammenarbeit der Revolutionserben war zuletzt von Querelen überschattet.

14.06.2017
Anzeige