Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das neue Leipziger Völkerschlachtdenkmal ist fertig - Es steht am Ural

Deutsch-Russische Freundschaft Das neue Leipziger Völkerschlachtdenkmal ist fertig - Es steht am Ural

Der lange Einsatz des Vereins „Leipzig – Brücke der Kulturen“ hat sich gelohnt. Das Völkerfreundschaftsdenkmal ist fertig. In Leipzig im Ural wurde es aufgebaut. Eine zentrale Akteurin des Vereins konnte leider nicht mehr dabei sein.

Geschafft: Der Verein „Leipzig – Brücke der Kulturen“ hat in Leipzig im Ural sein Völkerfreundschaftsdenkmal errichtet.
 

Quelle: Heiko Waber

Leipzig.  Es ist vollbracht: Mitglieder des Vereins „Leipzig – Brücke der Kulturen“ haben ein Völkerfreundschaftsdenkmal errichtet – in Leipzig! Allerdings in Leipzig im Ural, einem 960-Einwohner-Dorf bei Magnitogorsk an der kasachischen Grenze. Die Kosakensiedlung war 1843 als Grenzposten gegründet worden.

Das Monument entstand aus Aluminium, als Kopie des hiesigen Völkerschlachtdenkmals im Maßstab 1:25 nach einem Entwurf des Leipziger Künstlers Michael Fischer-Art. Es misst 4,60 Meter und wiegt 1100 Kilo. Der Verein „Leipzig – Brücke der Kulturen“ hatte für das 25.000-Euro-Projekt in den vergangenen Jahren mit viel Fleiß und Beharrlichkeit eifrig Spenden zusammengetrommelt. Im Rahmen mehrerer Fahrten wurde nicht nur der Bau vorbereitet, sondern auch Völkerfreundschaft gelebt. Längst sind echte Freundschaften entstanden. Erst vor wenigen Wochen hatte Heiko Waber vom Verein eine Delegation von Lehrerinnen im sächsischen Leipzig empfangen.

Ganz sicher wird die enge Verbindung bestehen bleiben. Aber erst einmal sind alle froh, dass das Denkmal endlich steht. So auch Rüdiger Tauer, der vor Ort den Aufbau mit begleitet hat. Vor zwei Jahren hatte er Wind von dem Projekt bekommen. Weil er sich Russland verbunden fühlt, sich engagieren wollte und als Schlosser Expertise beisteuern konnte, klinkte er sich in die agile Truppe ein, fuhr schon im Mai mit in den Ural, legte das vor zwei Jahren gegossene Fundament frei. Die Alu-Platten für das Denkmal wurden bei der Firma Holl in Markkleeberg produziert; nach dem Test-Aufbau markierte Rüdiger Tauer die Innenseiten der Platten von innen. „So wusste ich vor Ort Bescheid.“ Zusammen mit einem weiteren Mitstreiter aus Leipzig/Sachsen und zwei Freunden aus Leipzig/Ural wurden die Platten dann zusammengesetzt. Hochdekorierte Gäste aus der ganzen Region seien bei der Einweihung dabei gewesen, sagte Tauer.

Nur eine zentrale Person des ganzen Projekts konnte den Abschluss leider nicht mehr miterleben: Dr. Silke Waber, die gute Seele des Vereins und eine treibende Kraft im Verein „Leipzig – Brücke der Kulturen“, verstarb am 8. August mit 55 Jahren nach schwerer Krankheit. „Es gab in Leipzig im Ural auch eine Feierstunde und eine Trauerminute zu Ehren von Silke Waber“, berichtet Rüdiger Hauer. „Das war sehr erhebend.“ Mit ihrer Ausstrahlung und ihrer großen Initiative habe sie die Herzen der Russen gewonnen.

Der Integrationsverein „Leipzig – Brücke der Kulturen“ ist seit elf Jahren aktiv. Rund 40 Mitglieder zählt die Gruppe, sie kümmern sich um die Integration russischstämmiger Mitbürger.

Von Björn Meine

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr