Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Das war der Leipziger Firmenlauf 2018
Leipzig Lokales Das war der Leipziger Firmenlauf 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 07.06.2018
Das war der Firmenlauf 2018 in Leipzig. Quelle: Andre Kempner
Anzeige
Leipzig

Kurz nach 17 Uhr herrscht noch entspannte Ruhe am Zelt der Veranstaltungsorganisation. Hier auf dem Gelände der Kleinmesse am Cottaweg findet am super-sonnigen Mittwoch die 11. Auflage des Firmenlaufs statt. Bettina Bartz (23) und Johanna Dingeldein (24) gehören heute unter anderem zu den Helferinnen, die die mittlerweile kultige Sportveranstaltung organisieren. Die Zeit rennt, die Stimmung ist am Kochen.

25 Grad und Sonnenschein. Es war heiß, als der Leipziger Firmenlauf am frühen Abend in die elfte Auflage ging. Dabei machten die sommerlichen Temperaturen dem einen oder anderen Läufer sichtbar zu schaffen.

2008 hat die Veranstaltung mit 900 Teilnehmer begonnen. Dieses Jahr sind es fast 20 Mal so viele: „Wir haben drei Startwellen, in denen jeweils bis zu 6000 Leute Platz haben“ sagt Bettina Bartz. Rund 18.000 Leute aus über 900 Firmen haben sich gemeldet. Kurzentschlossene waren willkommen.

Der erste Läufer im Ziel kam nicht überraschend aus der Vorreiter-Gruppe: Es ist Vincent Hoyer, Anwalt der Leipziger Kanzlei Füßer und Kollegen. 14 Minuten und 52 Sekunden braucht er für die 5-km-Strecke. Der Vorjahressieger kommentiert mit einem zufriedenen „schneller als gedacht“.

Bilder der ersten Startwelle:

Vom Anwalt bis zur Zahnarzthelferin: Rund 18.000 Teilnehmer gingen am Mittwoch beim Leipziger Firmenlauf an den Start, so viele wie noch nie.

Zu den Startern im LVZ-Team gehörte  Chefredakteur Jan Emendörfer (54), der eigens von DHfK-Fitnesschef Steffen Matthes für den Lauf vorbereitet worden war. Emendörfer: „Nach dem Backfisch mit Kartoffelsalat am Mittag in der Kantine war ich nicht sicher, ob ich die fünf Kilometer durchhalte, aber am Ende hat es dann dank der guten Trainingsvorbereitung doch gereicht.“

Bilder der zweiten Startwelle:

Vom Anwalt bis zur Zahnarzthelferin: Rund 18.000 Teilnehmer gingen am Mittwoch beim Leipziger Firmenlauf an den Start, so viele wie noch nie.

Die Firma mit den meisten Teilnehmern ist die Universitätsmedizin Leipzig. „Das ist der Zusammenschluss zwischen Uniklinikum und medizinischer Fakultät“, erklärt Marko Drasdo (31) vom Veranstaltungsmanagement des Uniklinikums. Die Unimedizin gehört zu den Stammgästen. Unter ihrem Dach haben sich knapp 700 sportbegeisterte Leute zusammengefunden – der Spaß steht im Vordergrund. Einzelne Abteilungen würden teilweise mit eigenen Unterteams antreten, die die Veranstaltung als Event nutzen. Da sind beispielsweise die „Laufnasen“ der HNO-Abteilung, oder die „Fettischisten“ des Adipositas-Zentrums unterwegs. Die „Multiorganversager“, die „Seitenstecher“ und der „Patho-Express“ sind ebenfalls an den Start gegangen.

Bilder der dritten Startwelle:

Vom Anwalt bis zur Zahnarzthelferin: Rund 18.000 Teilnehmer gingen am Mittwoch beim Leipziger Firmenlauf an den Start, so viele wie noch nie.

Die BMW-Group legt mit rund 350 Mitarbeitern los. Michael Fiedler (28) und Franz Mätzold (35) arbeiten in der Gesundheitsabteilung des Autobauers und erklären, dass BMW seit sechs Jahren Mitarbeiter an den Start schickt. „Es geht vor allem darum, mit diesem Ausgleich zur normalen Arbeit die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu stärken“, sagt Franz. Die Teilnahme organisiert der Sport- und Kulturförderverein der Firma. Martin Lemke (45), der stellvertretende Vorsitzende am Standort Leipzig betont, dass es am Ende darum gehe, die Mitarbeiter aus den verschiedenen Abteilungen zu vernetzen und ins Gespräch zu bringen. In Leipzig seien dies immerhin 4500. Es klingt fast zu gut, um wahr zu sein, aber es gäbe Mitarbeiter vom Band, die „teilweise noch vor ihrer Nachtschicht kommen oder ihre Dienste tauschen, nur um hier teilnehmen zu können“, erzählt Lemke weiter.

Alle, die im Ziel angekommen sind, können sich und ihr Team auf der After-Run-Party feiern. Neben Bier mit und ohne Alkohol, Limo, Bratwurst und Brezeln gibt es auch ein erweitertes vegetarisches und gesundes Essensangebot. Dabei kann dann die eigene Leistung gefeiert werden, die während des Laufs über einen Chip im Schuh gemessen wurde.

Sie sind mitgelaufen und wollen wissen, wie schnell Sie waren? Hier erfahren Sie es.

Edgar Lopez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der rüde Umgang eines Luxemburger Unternehmens mit einer Delegation aus Leipzig zieht in der sächsischen Großstadt Kreise: Alle Ratsfraktionen proben den Schulterschluss, um dem Immobilienunternehmen seine Grenzen aufzuzeigen.

06.06.2018

Paukenschlag bei der Leipziger SPD: Hassan Soilihi Mzé am Mittwoch überraschend von seinem Amt als Parteichef zurückgetreten und redet von einem verheerendem Klima. Viele Genossen können sich das nicht erklären.

06.06.2018

Der durch umstrittene Äußerungen in die Schlagzeilen geratene US-Botschafter wird am Freitag in Leipzig erwartet. Richard Grenell soll unter anderem das Bachfest mit einem Grußwort eröffnen und sich ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

06.06.2018
Anzeige