Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Debatte um Ziele im Leipziger Verkehrskonzept – Autoverkehr soll deutlich reduziert werden

Debatte um Ziele im Leipziger Verkehrskonzept – Autoverkehr soll deutlich reduziert werden

Gut 45 Prozent des Individualverkehrs in der Messestadt wurden 2003 mit dem Auto zurück gelegt – ein Rekordwert seit der Wiedervereinigung. Zum Vergleich: Mitte der 1980er Jahre lag der Anteil noch unter 25 Prozent.

Voriger Artikel
Behinderungen im S-Bahn-Verkehr zwischen Leipzig und Halle – Sperrung aufgehoben
Nächster Artikel
Leipziger Delegation in Addis Abeba: OBM Jung trifft Marathonläufer Gebrselassie wieder

In Leipzig soll es künftig weniger Autoverkehr geben. (Archivfoto)

Quelle: Andreas Döring

Leipzig. Mit Hilfe eines speziellen Stadtentwicklungsplans (STEP Verkehr) wollte die Kommune seither dieser Entwicklung in Zusammenarbeit mit verschiedensten Verbänden und Interessenvertretungen Einhalt gebieten und den Anteil von Rad-, Fuß- und Öffentlichem Nahverkehr (ÖPNV) schrittweise wieder erhöhen. Am 25. Februar steht nun eine Erneuerung der Zielsetzungen auf dem Plan der Ratsversammlung.

Seit Monaten streiten Politiker und Verbände allerdings bereits um nicht unerhebliche Nuancen des 100 Seiten starken und bis 2025 geltenden Papiers. So ist die geplante Steigerung von ÖPNV und Co. auf 75 Prozent sowie die Reduzierung des individuellen Autoverkehrs in der Stadt auf 25 Prozent umstritten. CDU-Stadtratsfraktion und Unternehmer fordern sogar eine Streichung des sogenannten Modal Splits zwischen Auto- und Umweltverbundverkehrs aus dem kommunalen Entwicklungsplan. Denn Union und Unternehmer befürchten, dass bei solch einer fokussierten Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs (MIV) Aufschwung und Wachstum gebremst werden könnten. „Die Belange des MIV und des Wirtschaftsverkehrs sind untrennbar miteinander verbunden und lassen sich nicht gegeneinander ausspielen“, heißt es in einem entsprechenden CDU-Antrag.

Die geforderte Streichung ruft aktuell nun den ökologischen Verkehrsclub (VCD) auf den Plan. Dieser erinnert in einer Mitteilung vom Dienstag daran, dass der ursprüngliche Entwurf des Entwicklungsplans an einem Runden Tisch verhandelt worden war, an dem auch die Wirtschaftsverbände saßen. Zudem sei der Wirtschaftsverkehr bei der geplanten Reduzierung des Autoverkehrs in Leipzig ohnehin explizit ausgeklammert worden. „Man kann nicht erst Ziele mitverhandeln, und dann den gefundenen Konsens in Frage stellen“, so VCD-Sprecherin Kerstin Dittrich. Mit der geforderten Streichung der Ziele werde auch die mehrjährige Bürgerbeteiligung „durch einseitige Interessenpolitik aufgekündigt und ad absurdum geführt“.

Gemeinsamer Antrag von Linken, Grünen und SPD

Der VCD unterstützt dagegen einen gemeinsamen Antrag von linken, grünen und sozialdemokratischen Stadträten, der statt 75 Prozent ÖPNV, Fuß- und Radverkehr bis 2025 nur 70 Prozent vorsieht und somit den Autofahrern noch etwas mehr Raum lässt. Diese Zielsetzung sei schließlich das Ergebnis der Verhandlungen am Runden Tisch und der langfristigen Bürgerbefragung gewesen. „Das zeigt das fraktionsübergreifende Interesse, die Bürgerbeteiligung anzuerkennen und gleichzeitig abrechenbare Ziele im STEP zu verankern“, sagte Dietrich.

Bei der letzten statistischen Erhebung im Jahr 2008 betrug der Anteil des individuellen Autoverkehrs in Leipzig knapp 40 Prozent. Etwa 27 Prozent der Wege wurden zu Fuß zurück gelegt, 14 Prozent mit dem Fahrrad und knapp 19 Prozent mit Straßenbahnen und Bussen. Seither ist die Messestadt gewachsen, aktuellere Analysen liegen nicht vor, werden von Politikern und Verbänden seit langem aber eingefordert.

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr