Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Demo-Verbot zu Silvester in Leipzig-Connewitz: Initiative klagt
Leipzig Lokales Demo-Verbot zu Silvester in Leipzig-Connewitz: Initiative klagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:07 04.03.2016
Spontan-Demos wie hier zum Jahreswechsel 2011/12 hatte die Stadt Leipzig für SIlvester 2015/16 grundsätzlich untersagt. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Das Demonstrationsverbot rund um das Connewitzer Kreuz in der Silvesternacht wird offenbar ein Fall für die Justiz. Eine „Initiative für Versammlungsfreiheit“, zu der sich auch die Bürgerrechtlerin Gesine Oltmanns zählt, hat nach eigenen Angaben Klage beim Leipziger Verwaltungsgericht gegen die entsprechende Allgemeinverfügung eingereicht. Zum Jahreswechsel 2015/2016 hatte die Stadt in Connewitz alle Aufzüge und öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel zwischen 23 und 6 Uhr untersagt.

Die Begründung der Verwaltung, dass es in der Vergangenheit am Kreuz immer wieder zu Krawallen kam, lässt die Initiative für Versammlungsfreiheit nicht gelten. „Die Verhängung eines territorial derart ausgedehnten Demonstrationsverbotes braucht konkrete Anhaltspunkte für eine tatsächliche Gefährdung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit. Diese sind Ordnungsamt und Polizei allerdings schuldig geblieben“, heißt es in einer Mitteilung vom Freitag. Stattdessen sei verhindert worden, dass Menschen ihr Grundrecht auf Versammlungsfreiheit wahrnehmen konnten. Auch sei ein ganzer Stadtteil kriminalisiert worden.

Zur Galerie
Friedlich mit viel Pyrotechnik: Silvester 2015 am Connewitzer Kreuz in Leipzig.

„Das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit ist ein hohes Gut, ein elementares Gut für eine funktionierende und lebendige Demokratie“, ist die Initiative überzeugt. Mit Verweis auf Auflagen, die beispielsweise den Mahnwachen an Demo-Montagen gemacht wurden, schreibt die Gruppe weiter: „Die zunehmende Einschränkung der Versammlungsfreiheit durch präventive und pauschale Verbote und Auflagen ist nicht hinzunehmen.“
Eine Bestätigung, dass die Klage gegen die Allgemeinverfügung eingegangen ist, war am Freitag vom Verwaltungsgericht zunächst nicht zu bekommen.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Lindenauer Markt bahnen sich Veränderungen an: Auf einem Verkehrsforum wurde gefordert, die Nordseite des Marktes komplett für den individuellen Autoverkehr zu sperren und die stadtauswärtige LVB-Haltestelle vor das Kaufland zu verlagern.

05.03.2016

Am Dienstag informiert die Leipziger Arbeitsagentur über die Ausbildung zum Wachpolizisten. Um 15 Uhr können sich Interessenten über Voraussetzungen und Abläufe informieren. Seit Anfang dieses Jahres werden in Sachsen Wachpolizisten ausgebildet.

04.03.2016

Die Bauarbeiten an der Neuen Luppe sind abgeschlossen und die Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 beseitigt. Bei der Sanierung wurde sowohl die Flusssohle neu abgesichert, als auch der Uferbereich neu gestaltet.

11.03.2016
Anzeige