Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Demonstration für ökologische Nachhaltigkeit in Leipzig – Abschluss der „DeGrowth“-Konferenz
Leipzig Lokales Demonstration für ökologische Nachhaltigkeit in Leipzig – Abschluss der „DeGrowth“-Konferenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 06.09.2014
Etwa 600 Menschen haben am Samstag in Leipzig für mehr ökologische Nachhaltigkeit demonstriert. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Der Demonstrationszug bewegte sich von der Moritzbastei zum Hauptbahnhof, von dort über Markt und Petersstraße bis zum Wilhelm-Leuschner-Platz. Die Teilnehmer skandierten "Kapitalismus raus aus den Köpfen".

Im Zentrum der vierten Ausgabe der „DeGrowth“-Konferenz in der Messestadt stand die Frage, wie ein Gleichgewicht zwischen den Industrienationen und den anderen Teilen des Planeten möglich sein könnte. Das Prinzip „DeGrowth“ setzt dabei auf einen radikalen Wandel der vorherrschenden Wirtschaftssysteme, beispielsweise auf eine Verringerung von Produktion und Konsum.

„Ziel ist eine Gesellschaft, in der Menschen mit Rücksicht auf ökologische Grenzen in offenen, vernetzten und regional verankerten Ökonomien leben. Ressourcen werden durch neue Formen demokratischer Institutionen gleicher verteilt“, heißt es dazu auf der Webseite der Leipziger Konferenz.

Internet: leipzig.degrowth.org

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klassenlehrer, Konfirmationskleider aus Gardinenstoff, erste Küsse in der Disco - in der Serie "So war das damals" schreiben Leser über ihre Kindheit und Jugend.

05.09.2014

Klassenlehrer, Konfirmationskleider aus Gardinenstoff, erste Küsse in der Disco - in der Serie "So war das damals" schreiben Leser über ihre Kindheit und Jugend.

05.09.2014

Fast zwei Jahrzehnte hat es gedauert - nun herrscht endlich etwas Klarheit für das berühmteste Bauloch der Stadt. Der auf Einzelhandelsimmobilien spezialisierte Immobilienberater Comfort hat am Freitag einen LVZ-Bericht vom Donnerstag bestätigt, nach dem es einen neuen Eigentümer für das Einkaufszentrum Petersbogen und das Burgplatzloch gibt.

05.09.2014
Anzeige