Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Demonstration für ökologische Nachhaltigkeit in Leipzig – Konferenz an der Universität
Leipzig Lokales Demonstration für ökologische Nachhaltigkeit in Leipzig – Konferenz an der Universität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 02.09.2014
Logo der Degrowth-Konferenz in Leipzig. Quelle: PR
Leipzig

Wie das Ordnungsamt mitteilte, soll der Protestmarsch um 14.30 Uhr an der Moritzbastei beginnen, dann über Hauptbahnhof, Markt und Petersstraße bis zum Wilhelm-Leuschner-Platz führen. Am Rande der bis 18 Uhr genehmigten Demonstration sei mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen, so die Stadtverwaltung.  

Auf der vierten Ausgabe der„Degrowth“-Konferenz, die zuvor in Paris, Barcelona und Venedig stattgefunden hat, diskutieren seit Dienstag etwa 2500 Wissenschaftler und Vertreter verschiedenster Initiativen, wie mit der Verringerung von Produktion und Konsum in der westlichen Welt ein Gleichgewicht mit den anderen Teilen des Planeten erreicht werden kann.

Das Prinzip „Degrowth“ setzt dabei auf einen radikalen Wandel der vorherrschenden Wirtschaftssysteme. „Ziel ist eine Gesellschaft, in der Menschen mit Rücksicht auf ökologische Grenzen in offenen, vernetzten und regional verankerten Ökonomien leben. Ressourcen werden durch neue Formen demokratischer Institutionen gleicher verteilt“, heißt es zum Konzept auf der Webseite der Leipziger Konferenz.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem bundesweiten Lokführer-Warnstreik am Montagabend hat sich die Verkehrslage bei der Bahn am Dienstag wieder weitgehend normalisiert. Nur vereinzelt komme es im Nah- und im Fernverkehr noch zu geringfügigen Verspätungen, teilte die Bahn am Morgen mit.

02.09.2014

Bei den jüngst von der LVZ geschilderten Streitfällen gehe es überhaupt nicht darum, ob die Tiere fachlich kompetent und gut gehalten werden, so Sperlich. "Niemand hat zum Beispiel Herrn Rähder aus Engelsdorf unterstellt, seine Schildkröten nicht artgerecht zu halten.

17.07.2015

Der Warnstreik der Lokführer hat am Montag auch in Sachsen und Sachsen-Anhalt zahlreiche Reisende getroffen. Etliche strandeten an den Bahnhöfen. Im Tarifkonflikt mit der Deutschen Bahn hatte die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) für den Abend zu einem dreistündigen Warnstreik aufgerufen.

17.07.2015