Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Demonstration gegen Leipziger NPD-Zentrum – Kurs der Landesregierung in der Kritik

Demonstration gegen Leipziger NPD-Zentrum – Kurs der Landesregierung in der Kritik

Hunderte Menschen wollen am Samstag gegen das Büro der rechtsextremen NPD in Leipzig demonstrieren. Die Initiative „Fence Off“ ruft seit Wochen auf Infoveranstaltungen in verschiedenen bundesdeutschen Großstädten sowie über das Internet dazu auf, sich dem Marsch anzuschließen.

Voriger Artikel
Augen auf im Straßenverkehr: Uni Leipzig zeigt Kindern und Eltern Gefahren im Alltag auf
Nächster Artikel
Radeln für lebenswertes Leipzig: Demonstranten wollen Lärm und Abgas die Rote Karte zeigen

Das NPD-Büro in der Odermannstraße in Leipzig.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Demonstration unter dem Motto „Kein Tag länger das ‚Nationale Zentrum'“ soll um 13 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Augustusplatz beginnen und von dort unter anderem in die Odermannstraße in den Stadtteil Lindenau führen, wo die NPD seit etwa drei Jahren ein Abgeordnetenbüro unterhält.

„Das Objekt ist seitdem immer wieder Ausgangspunkt für Angriffe auf PassantInnen gewesen. Das Maß ist endgültig voll”, erklärte Sprecherin Anita Dudow auf der Webseite der Initiative. Nach Angaben von „Fence Off“ sollen im Gebäude in der Odermannstraße 8 mehrfach rassistische, antisemitische und geschichtsrevisionistische Veranstaltungen mit bekannten Nazigrößen stattgefunden haben. Zudem sollen sich hier regelmäßig neben Größen der rechtsextremen Partei auch Fußball-Hooligans sowie Mitglieder der so genannten Freien Kräfte getroffen haben.

Nachdem der Verfassungsschutz "Fence Off" als Kampagne angeblicher Linksextremisten unter Beobachtung gestellt hat, richtet sich die Demonstration am Samstag auch ausdrücklich „gegen die zunehmende Repression gegen engagierte AntifaschistInnen in Sachsen“, heißt es im Demo-Aufruf. Der Kurs der schwarz-gelben Koalition in Sachsen und insbesondere des CDU-Innenministers Markus Ulbig denunziere antifaschistische Arbeit als Linksextremismus.

Im Internet kursiert neben dem Aufruf von „Fence Off“ auch einer des selbst ernannten „Antirepressions-Blocks“, sich an der Demonstration am Samstag zu beteiligen. Nach Angaben des Leipziger Ordnungsamtes rechnen die Veranstalter am Samstag mit etwa 750 Teilnehmern.

mpu / fd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr