Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Denkmalschützer protestieren: GRK-Holding will Mietergärten im Waldstraßenviertel bebauen

Denkmalschützer protestieren: GRK-Holding will Mietergärten im Waldstraßenviertel bebauen

Im Waldstraßenviertel versuchen Denkmalschützer einen wichtigen Teil der Stiftung des Bankiers Christian Gottlob Frege zu bewahren. Es handelt sich um die beiden Häuser Fregestraße 1 und 3, die im 19. Jahrhundert für Arme errichtet wurden.

Voriger Artikel
Leipziger Glückspilz gewinnt im Lotto – Jackpot liegt bei einer Million Euro
Nächster Artikel
Flughafen Mockau: Leipziger Firma investiert - 15 Millionen Euro für Hotel und Gastronomie

Idylle pur im Waldstraßenviertel - noch.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Mietergärten - die damals für die Selbstversorgung der Hausbewohner angelegt wurden - sollen jetzt bebaut werden.

Die beiden Häuser gelten als erster sozialer Wohnungsbau in Leipzig. Frege verfügte 1849 in seinem Testament die Gründung einer Stiftung, die preiswerte Wohnungen für Geringverdienende schaffen sollte. Er stellte für den Bau solcher Häuser 20.000 Taler bereit, die Grundstücke steuerte die Stadt Leipzig bei. 1864 wurden so die beiden Häuser mit jeweils sechs Wohnungen errichtet.Sie hatten Innentoiletten und sehr große Küchen. Damit die Bewohner zur Selbstversorgung eine eigene Kleinstwirtschaft betreiben konnten, gab es für jede Wohnung am Haus eine Art Schrebergarten - insgesamt zwölf Stück.

Auch zu DDR-Zeiten waren die Wohnungen gut vermietet. Das änderte sich erst nach der Wende, als die beiden Baudenkmale an die Bürgerstiftung Leipzig gingen, die sie 2008 im Paket mit anderen Häusern verkaufte. Nach mehreren Besitzerwechseln sind die unter Denkmalschutz stehenden Häuser heute nur von außen saniert und nur teilweise belegt. Das ist auch den historischen Mietergärten anzusehen.

Noch gravierender ist, dass das Grundstück inzwischen geteilt wurde. Der neue Besitzer - die GRK-Holding - betrachtet das Gartenland jetzt als eigenständiges Grundstück und behandelt es wie eine Brache, die nicht unter Denkmalschutz steht. Es wurde ein Bauantrag für das Gartenland gestellt, ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage soll darauf entstehen. Das Rathaus hat das Neubauvorhaben schon planungsrechtlich genehmigt - doch das Landesamt für Denkmalpflege wehrt sich dagegen. Das Gartenland sei nicht bebaubar, weil es denkmalrechtlich zum Einzeldenkmal Fregestraße 1 und 3 gehöre, heißt die Begründung. Die Landesdirektion hat der Bebauung nicht stattgegeben, jetzt klagt die GRK-Holding vor dem Verwaltungsgericht.

Auch die Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landeskultur hat sich eingeschaltet (DGGL). Sie sieht in der Einheit von Haus und Mietergärten die historische Bedeutung als Gartendenkmal. "Wir wehren uns gegen das Aushebeln der seit 150 Jahren in Leipzig entstandenen sozial-orientierten Idee des Wohnens", sagt Michael Berninger, Vorstand des sächsischen Landesverbandes der DGGL. Denn Freges Idee sei nach wie vor aktuell. "Ein Garten der sozialen Zwecken dient, dient den Zielen einer nachhaltigen Gesellschaft", so Berninger. Außerdem sei die Flächenversiegelung inakzeptabel und der Fall ein Beispiel dafür, wie in Leipzig "die baukulturelle Qualität und damit auch die Lebensqualität Stück für Stück ausgehebelt wird".

GRK-Chef und Investor Steffen Göpel sieht das anders. Im Verwaltungsgericht führt er für die Genehmigung seines Bauantrags unter anderem ein Gutachten an, das Wolfgang Hoquèl angefertigt hat, Geschäftsführer der Kulturstiftung Leipzig und ehemaliger oberster Denkmalschützer der Landesdirektion. "Der Garten ist kein Denkmal, sondern eindeutig Bauland", sagt der Projektentwickler und pocht auf einen Gleichheitsgrundsatz. "In 500 Meter Luftlinie hat die Stadt wegen Olympia ein stadtbildprägendes Baudenkmal wegreißen lassen, aber hier soll eine verwilderte Wiese bewahrt werden. Hier wird mit zweierlei Maß gemessen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.07.2013

Tappert, Andreas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr