Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Der Ökolöwe brüllt: Leipziger Stadträte sollen endlich Geld fürs Baumpflanzen locker machen
Leipzig Lokales Der Ökolöwe brüllt: Leipziger Stadträte sollen endlich Geld fürs Baumpflanzen locker machen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 19.08.2016
Noch vor einigen Jahren wollte die Stadt Leipzig jährlich 1000 Straßenbäume pflanzen und legte dies im Luftreinhalteplan 2009 fest. (Symbolfoto/Archivbild: Güntz-Park an der Schönbachstraße im Leipziger Südosten) Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Die Mitglieder des Umweltbundes „Ökolöwe“ brüllen lautstark: Sie fordern von Leipzigs Stadträten, sich endlich für die Baumbepflanzung in Leipzig einzusetzen. „Wir können nur an die Stadträte appellieren, sich für eine Haushaltsstelle mit ausreichender finanzieller Ausstattung stark zu machen“, so Anja Werner, die umweltpolitische Sprecherin des Ökolöwen. Der Leipziger Umweltbund sieht dieses Ziel im aktuellen Haushaltsplan 2017/18 nicht berücksichtigt.

Noch vor einigen Jahren wollte die Stadt Leipzig jährlich 1000 Straßenbäume pflanzen und legte dies im Luftreinhalteplan 2009 fest. Dadurch sollte die Schadstoffbelastung der Luft verringert werden, um die europäischen Grenzwerte einzuhalten. „Doch auf die Frage, ob es überhaupt einen Posten für Neupflanzungen im Haushaltsplan gibt, haben selbst Teile der Verwaltung und Stadträte keine Antwort“, kritisiert Werner.

„Ein Hin- und Herschieben von Geldern auf unterschiedlichen Positionen, um irgendwie zumindest ein paar Bäume zu pflanzen, führt nicht zum Ziel“, ist Werner sicher. Für 1000 Bäume ergäbe sich ein nötiges Budget von 1,5 Millionen Euro. Der Umweltbund sieht nun die Stadträte in der Pflicht, sich für einen höheren Etat im Haushaltsplan 2017/18 einzusetzen. Schließlich seien sie auch dafür verantwortlich, wenn EU-Sanktionen auf Leipzig zurollten, weil sich die Schadstoffbelastung in keiner Weise verringert hat.

mes

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

650 Wikipedia-Einträge hat die Leipzigerin Ursel Ilgner schon bearbeitet. Der 73-Jährigen macht der Umgang mit Smartphone und Tablet großen Spaß. Im vergangenen Jahr wurde sie mit dem Goldenen Internetpreis ausgezeichnet. Nun sitzt sie selbst in der Jury und wird über die Kandidaten mitentscheiden.

19.08.2016

Die Geburtenkurve zeigt nach oben, und es ziehen auch immer mehr Familien nach Leipzig. Wie können sie sich in der Stadt zurechtfinden? Wo finden Sie einen Kita-Platz, den richtigen Kinderarzt, oder einfach nur Hilfe bei Problemen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der LVZ-Serie "So geht Familie".

07.11.2016

Bessere Lesbarkeit und LED-Hintergrundbeleuchtung: Die Deutsche Bahn ersetzt ab Montag die zentralen Anzeigetafeln auf dem Leipziger Hauptbahnhof durch neue Geräte. Die moderne Technik soll auch Energie sparen.

19.08.2016
Anzeige