Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Designers’ Open erstmals auf dem Leipziger Messegelände – Aussteller mit Standort-Kritik
Leipzig Lokales Designers’ Open erstmals auf dem Leipziger Messegelände – Aussteller mit Standort-Kritik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 25.10.2013
Die Designers' Open finden 2013 erstmals auf der Neuen Messe in Leipzig statt. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Neu sind in diesem Jahr nicht nur der Veranstaltungsort auf der Neuen Messe und ein neuer Ausstellungsschwerpunkt. Auch die Verantwortung für das kreative Spektakel hat von der Leipziger Branchensubkultur ins professionelle Fach gewechselt. 

 „Die Designers’ Open sind so vielseitig und inspirierend wie noch nie“, ist sich Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe sicher. Geisenberger hat das Messekonzept im vergangenen Jahr von den Initiatoren Jan Hartmann und Andreas Neubert übernommen. Beide Gründer sind aber noch als Berater tätig, heißt es. Als wichtigste Novellierung neben dem neuen, und nun permanenten Veranstaltungsort vor den Toren Leipzigs sticht auch ein neuer Schwerpunkt hervor: Die Designer’ Open machen nun auch in Architektur.  

Zumindest am ersten Messetag am Freitag zeigte sich, dass sich viele Aussteller noch an das neue Ambiente gewöhnen müssen. Wie Marion Mohrs aus Berlin gegenüber LVZ-Online sagte, habe sie Skepsis, ob der Neue Standort ideal ist. Schmuckdesignerin Harriet Bünning aus Halle monierte die Abgeschiedenheit auf der Neuen Messe, gegenüber den früheren Veranstaltungen innerhalb der Stadt. Besucherin Friederike Höcht freute sich indes, dass in der Glashalle der Messe alles ebenerdig zu erreichen sei und die Messe nun gut strukturiert und übersichtlich ist: „Das habe ich letztes Jahr auf dem Sportcampus vermisst, da war mir alles zu verschachtelt", so die Münchnerin.  

Leipzig. Die Designers’ Open (DO) 2013 sind eröffnet. Bereits zum neunten Mal präsentiert die renommierte Messe und Konferenz seit Freitag aktuelle Gestaltungstrends in Leipzig. Insgesamt 200 Aussteller aus fünf Ländern zeigen bis zum Sonntag wieder ihre Ideen aus den Bereichen Mode, Produkt- und Industriedesign. Neu sind in diesem Jahr nicht nur der Veranstaltungsort auf der Neuen Messe und ein neuer Ausstellungsschwerpunkt. 

 

Verkaufsausstellung und Fachschau – Party am Samstagabend

Bereits am Donnerstagabend, einen Tag vor dem Start der zweitägigen Messe, lieferte ein sogenannter Messe-Preview Einblicke ins vielseitige DO-Programm. Auf der Fashionshow „Dance The Walk“ wurden Modetrends präsentiert und auf der abendlichen Eröffnungsfeier die Designpreise verliehen. In der Kategorie "Industry" gewann das ökologische Architektur-Projekt "adream 2012". Für das modulare Hockersystem "to store - to sit - to plant" wurde Christoph Born von der Burg Giebichenstein in der Rubrik "Market" ausgezeichnet. In der Kategorie "Fashion" wurde Celine Davids Bio-Modelinie "Lasalina" besonders gewürdigt.  

Das Ausstellungsprogramm gliedert sich in den Publikumsbereich DO/Market und die Fachschau DO/Industrie. Auf einer begleitenden Konferenz diskutieren Experten seit Donnerstag zudem unter anderem über die Vor- und Nachteile von gesprühten 3D-Geometrien oder die digitale Fertigung mit Druckern und Robotern.

Für das fachlich weniger versierte Publikum liefert die bekannt ausschweifende Abschlussparty der Designers’ Open den unbestreitbaren Messehöhepunkt. Zur DO/Night am Samstagabend im Alten Stadtbad stehen unter anderem das Pariser Electronic-Trio dOP und das Berliner Kitsune-Sternchen Dena auf der Bühne.

Internet: www.designersopen.de

Matthias Puppe / maf / rk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die geplante Ahmadiyya-Moschee in Leipzig-Gohlis erhitzt weiter die Gemüter – zumindest im Internet. Binnen einer Woche fand die Facebook-Seite der „Bürgerinitiative Gohlis sagt Nein“ gut 4.500 Unterstützer.

25.10.2013

Es war ein Hilferuf von Leipzigs Polizeichef Bernd Merbitz: Schonungslos schilderte er vor einer Woche im Stadtrat, dass die Polizeidirektion Leipzig schon jetzt die Belastungsgrenze erreicht habe.

25.10.2013

Der Stadtrat wird sich erneut mit dem Bau der neuen Kindertagesstätten Gohliser Straße 5 und Bornaische Straße 184 befassen. So sollen am 23. November Bau- und Finanzierungsbeschlüsse beraten werden.

25.10.2013
Anzeige