Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Deutschlands Metropolen: Leipzig ist jetzt größer als Essen
Leipzig Lokales Deutschlands Metropolen: Leipzig ist jetzt größer als Essen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 28.02.2018
Essen, hier der Förderturm des Zeche-Zollvereins, rutscht einen Platz nach hinten.
Leipzig

Auf der Liste der größten deutschen Metropolen ist Leipzig einen Platz nach vorn gerutscht. Gemäß den jüngst veröffentlichten Zahlen der Melderegister in den Ordnungsämtern zählte die Messestadt per 31. Dezember 2017 exakt 590 337 Einwohner mit Hauptwohnsitz. Hingegen waren es in der Ruhrgebietsmetropole Essen etwas weniger: 590 194. Damit liegt Leipzig nun erstmals seit langer Zeit wieder an neunter Stelle unter allen Großstädten der Bundesrepublik. Die Spitze hält unangefochten Berlin mit 3 711 930 Bürgern, gefolgt von Hamburg und München.

Essens Vorsprung von fast 7000 Personen wettgemacht

Bereits im Mai 2017 hatte die LVZ berichtet, es bestünden gute Chancen, dass Leipzig bis zum Jahresende Essen überholt. Damals betrug der Abstand noch fast 7000 Personen. Weil Leipzig nach wie vor die am schnellsten wachsende Großstadt in Deutschland ist, hat das mit dem Überholen tatsächlich geklappt, bestätigt Peter Dütthorn vom hiesigen Amt für Statistik und Wahlen. „Die Daten der kommunalen Melderegister sind von der Methodik her durchaus vergleichbar“, sagt er. Bei den offiziellen Zahlen, die die statistischen Landesämter veröffentlichen, gebe es weiterhin enormen Zeitverzug. „Die liegen noch auf dem Stand von Ende 2016.“

Leipzigs Wachstum dennoch unter den Prognosen

Allerdings wachsen auch die Bäume in der Boomtown Mitteldeutschlands nicht mehr ganz so hoch in den Himmel. Mit einem Einwohnerplus von rund 10 000 Personen befand sich Leipzig im vergangenen Jahr wieder leicht unterhalb der langfristigen Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung bis 2030, räumt Dütthorn ein. „Ob die Grenze von 600 000 Leipzigern schon im Dezember 2018 oder erst im Februar 2019 erreicht wird, lässt sich derzeit nicht mit Gewissheit vorhersehen.“

Dortmund auf Platz 8 der Rangliste schon im Blick

Interessant könnte diese Frage mit Blick auf den gegenwärtigen Platz 8 unter den deutschen Metropolen werden. Denn Dortmund zählte per 31. Dezember 2017 exakt 601 780 Einwohner mit Hauptwohnsitz. Die Zahl stieg im vergangenen Jahr lediglich um 630 Personen. Folglich ist es durchaus wahrscheinlich, dass Leipzig im Jahr 2019 auch an der größten Stadt Westfalens vorbeiziehen könnte. Bis zu Düsseldorf als aktuellem Platz 7 bleibt es dann aber wohl ein deutlich längerer Weg. Die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens hatte Ende 2017 die 640 000er-Marke geknackt, wuchs im vergangenen Jahr aber nur noch um rund 4500 Personen.

Messestadt gehörte in der Gründerzeit zur Spitzengruppe

In der Historie befand sich Leipzig lange so etwa auf Platz 12. Erst gegen Ende der Gründerzeit (bei einer Volkszählung 1910) konnte sich die Messestadt mit 604 000 Einwohnern auf Platz 4 schieben – damals hinter Berlin, Hamburg, München. 1946 bestätigte eine Volkszählung den vierten Platz bei 608 000 Einwohnern. Zu DDR-Zeiten ging es dann aber deutlich abwärts. Zur Jahrtausendwende kam Leipzig mit 493 000 Einwohnern nur noch auf Rang 13. Seitdem wurden Duisburg, Hannover, Bremen und jetzt eben auch Essen überholt.

Abstand zu Dresden vergrößert sich immer mehr

Dresden nimmt heute übrigens den bundesweit 12. Platz ein. Die sächsische Landeshauptstadt konnte in den vergangenen Jahren bei weitem nicht so stark zulegen wie Leipzig, zählte per 31. Dezember 2017 exakt 557 098 Einwohner mit Hauptwohnsitz. Der Abstand zu Leipzig beträgt demnach gegenwärtig mehr als 33 000 Personen. Im letzten Jahr wuchs Dresden um etwas mehr als 4000 Einwohner.

Von Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Landkreise Leipzig und Nordsachsen haben 2017 nicht mehr so viele Leipziger angelockt wie im Vorjahr. Experten vermuten, dass daran die auch dort steigenden Grundstücks- und Mietpreise eine Rolle spielen könnten.

03.03.2018

Eine Erhöhung der Kita-Elternbeiträge lehnen alle Fraktionen ab. Die SPD hält eine CDU-Initiative, sie bis 2020 zu senken, ein wenig für „Augenwischerei“. Man komme automatisch bei Mindestbeiträgen an, wenn Kosten steigen. Eltern könnten vielmehr mit einem beitragsfreien Jahr entlastet werden.

28.02.2018
Lokales Halbmarathon in Leipzig als Ziel - Lauf geht’s: Mit der LVZ fit durch das Jahr 2018

Runter vom Sofa, und rein in die Laufschuhe: Die LVZ macht Sie fit für ein 21-Kilometer-Abenteuer. Das Erfolgsprojekt „Lauf geht’s!“ aus anderen Städten wird jetzt auch in Leipzig gestartet. Ziel ist der Halbmarathon rund um das Völkerschlachtdenkmal am 14. Oktober.

11.04.2018