Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Diamanten-Betrug: Prozess gegen mutmaßlichen Bandenchef vertagt
Leipzig Lokales Diamanten-Betrug: Prozess gegen mutmaßlichen Bandenchef vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 12.01.2010
Anzeige

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass eine auch vom Leipziger "Handelshaus Diamonds" aus operierende Bande spätestens ab 2002 Edelstein-Liebhabern extrem überteuerte Diamanten verkaufte. Wegen Betruges im großen Stil sollte sich am Dienstag der mutmaßliche Chef der Gangster-Gruppe, der 34-jährige Alexander M., vor dem Landgericht verantworten. Die 7. Strafkammer hatte einen Mammutprozess gegen den Angeklagten, der von zwei Anwälten vertreten wird, bis Mitte April anberaumt. Doch im letzten Moment wechselte der gebürtige Hallenser einen seiner Verteidiger - damit platzten alle Planungen. Voraussichtlich wird der hochkarätige Fall nun ab Februar verhandelt.

Wie berichtet, wurde Alexander M. bereits im September 2009 in Un- tersuchungshaft genommen. Er steht im dringenden Verdacht, die Bande aufgebaut und aus dem Hintergrund agiert zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Betrug in 41 Fällen vor. Dabei sollen Diamanten für 840 000 Euro verkauft worden sein, die aber weitaus weniger wert waren. Der Anklage zufolge betrug der Reingewinn bei den Geschäften 500 000 Euro, so eine Sprecherin des Landgerichts. In weiteren acht Fällen wird dem 34-Jährigen versuchter Betrug angelastet.

Bereits verurteilt hat das Gericht in einem über Monate laufenden Prozess Kaufmann Peter R. alias "Dr. Stein". Vornehmlich Mittelständlern, Ärzten und Apothekern hatte er die überteuerten Klunker aufgeschwatzt. Die Quittung für ihn im Juli 2007: viereinhalb Jahre Haft. Mitangeklagter Daniel K. kam wegen Beihilfe mit anderthalb Jahren Haft auf Bewährung davon.

Ein womöglich weiteres Bandenmitglied - der 37-jährige Andreas K.- wurde im Januar 2008 in El Salvador erschossen aufgefunden. Er war damals immer wieder nach Mittelamerika geflogen. Sabine Kreuz

Sabine Kreuz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Leipzig gibt am Mittwoch nach eineinhalb Jahren die UNICEF-Partnerschaft an Karlsruhe weiter. Seit 1991 ist im jährlichen Wechsel eine andere deutsche Stadt Partner des Kinderhilfswerkes UNICEF der Vereinten Nationen.

12.01.2010

Der Gewandhauskinderchor gastiert Ende Januar in Israel. Geplant seien Aufführungen der Kinderoper „Brundibár“ sowie Konzerte in Tel Aviv, Herzliya und Rishon LeZion, wie das Gewandhaus am Dienstag mitteilte.

12.01.2010

Der geltende Bebauungsplan für das Schönauer Viertel soll geändert werden. Das teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Grund sei die steigende Nachfrage nach Flächen für den individuellen Bau von Einfamilienhäusern.

12.01.2010
Anzeige