Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Dichtes Gedränge in Leipzig, Dresden und Co. zum ersten verkaufsoffenen Adventssonntag
Leipzig Lokales Dichtes Gedränge in Leipzig, Dresden und Co. zum ersten verkaufsoffenen Adventssonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 04.12.2011
Anzeige

„Es ist sehr gut gelaufen“, sagte René Glaser vom Handelsverband Sachsen in Dresden. Das große Interesse der Käufer zeige, wie wichtig die verkaufsoffenen Adventssonntage seien. Oft habe noch der Nikolaustag mit Süßigkeiten, Büchern und CDs im Mittelpunkt gestanden.

Auch aus Sicht des Chefs der Dresdner Altmarktgalerie, Thorsten Kemp, ist der Sonntag „super gelaufen“. „Die Leute kamen zum Teil von weit her.“ Das Geschäft habe zudem von einem leichten Nieselregen profitiert, der die Leute vom Striezelmarkt vor der Hautür ins warme Einkaufszentrum geholt habe. Zudem könne die Galerie auf einige Geschäfte verweisen, die in Ostdeutschland und auch in der benachbarten Tschechischen Republik nicht oft zu finden seien. Vor allem Spielwaren, 3D-Fernseher, Tablet-Computer sowie Ski-Ausrüstung seien gut nachgefragt worden. Bekleidung sei nicht so gut gegangen. „Da fehlt die Kälte.“

Dresden/Leipzig. Ein Kundenansturm am ersten verkaufsoffenen Adventssonntag hat in vielen sächsischen Städten für zufriedene Händler gesorgt. „Es ist sehr gut gelaufen“, sagte René Glaser vom Handelsverband Sachsen in Dresden. Das große Interesse der Käufer zeige, wie wichtig die verkaufsoffenen Adventssonntage seien. „Die Kundenfrequenz war hervorragend“, sagte Leipzigs Karstadt-Filialchefin Marlies Goellnitz.

Auch im Leipziger Karstadt-Kaufhaus herrschte dichtes Gedränge. „Die Kundenfrequenz war hervorragend“, sagte Filialchefin Marlies Goellnitz. Viele Touristen seien zum Weihnachtsmarkt gekommen. Davon habe auch das Kaufhaus profitiert. Kleinigkeiten wie Süßwaren und Spielzeug seien wegen des Nikolaustages die Renner gewesen.

[image:phpD7HrKE20111204201709.jpg]

„Der Anfang war etwas zäh, aber dann kam noch viel Fahrt auf“, beschrieb der Chef der Chemnitzer Galerie „Roter Turm“, Jörg Knöfel, den Handel am zweiten Advent. „Es war aber immer noch ein entspanntes Einkaufen möglich.“ Unterhaltungselektronik, Fotoartikel und Smartphones seien bei den Kunden Favoriten gewesen. Für den zweiten verkaufsoffenen Sonntag am vierten Advent erwarte er noch eine Steigerung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger FDP hat einen neuen Kreisvorstand. Nach Angaben der Partei bestimmten die Mitglieder den Europaabgeordneten Holger Krahmer am Sonnabend mit 93,5 Prozent der Stimmen zum neuen Vorsitzenden.

04.12.2011

2500 PS, 171 Tonnen, 130 Kilometer pro Stunde – die 01.509 gilt als die Königin der Dampflokomotiven. Am Sonntagmorgen startete sie pünktlich um 9.22 Uhr am Leipziger Hauptbahnhof mit 14 historischen Wagen in Richtung Quedlinburg.

04.12.2011

58 Feuerwehrleute aus Leipzig sind am Samstagabend für ihre langjährigen Dienste ausgezeichnet worden. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) und Branddirektor Karl-Heinz-Schneider übergaben die Ehrenzeichen bei einer festlichen Veranstaltung in der Bildungsstätte der Telekom.

03.12.2011
Anzeige