Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Die Bürger sind gefragt: Wie soll es im Leipziger Neuseenland weitergehen?
Leipzig Lokales Die Bürger sind gefragt: Wie soll es im Leipziger Neuseenland weitergehen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 08.01.2014
Segelboote am Cospudener See. Quelle: Volkmar Heinz

"Es ist eine Herausforderung, eine ganze Region zum Reden zu bringen", weiß Angela Zabojnik vom Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig. Bei ihr laufen mit Blick auf die weitere Entwicklung zahlreiche Fäden zusammen. Mit der Bürgerbeteiligung soll die "Charta Leipziger Neuseenland 2030" diskutiert und geschärft werden. Zabojnik hofft auf viele Anregungen aus der Bevölkerung.

Der Startschuss für die Bürgerbeteiligung fällt am 6. Februar mit einem öffentlichen Forum in der Leipziger Stadtbibliothek. Von 17 bis 19 Uhr wird dort zunächst über den aktuellen Entwicklungsstand berichtet und diskutiert. Im Februar und April folgen verschiedene Workshops in Leipzig (22. März), Borna (29. März) und Delitzsch (5. April). Die Teilnehmerplätze für die Workshops sind begrenzt; sie werden im Zweifelsfall per Losverfahren vergeben. Weitere Informationen zu den Workshops gibt es während des Forums am 6. Februar in Leipzig.

@www.gruenerring-leipzig.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.01.2014

Björn Meine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es hat sich einiges getan in der ehemaligen Tagebau-Landschaft rund um Leipzig. Das Leipziger Neuseenland ist bereits weit entwickelt und bekannter geworden. Wie soll es weiter gehen? Soll Leipzig eine Stadt der Hausboote werden? Wo liegen die Perspektiven? Die Steuerungsgruppe Leipziger Neuseenland möchte bei der Beantwortung dieser Frage die Bürger einbeziehen.

08.01.2014

Alles für den Anschluss an die künftigen Hochgeschwindigkeitsstrecken: Der Leipziger Hauptbahnhof bekommt ab Februar neue Bahnsteige und ein Info-Zentrum, im Gleisvorfeld werden die Brücken über Rackwitzer Straße und Parthe erneuert sowie Schienen, Weichen und Oberleitungen ausgetauscht.

08.01.2014

Nach Bekanntwerden der Anschlagserie auf Schlüsseldienste in Leipzig (die LVZ berichtete) mahnt nun der Branchenverband zur Vorsicht.

08.01.2014
Anzeige