Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Die „Morchel“ für Wertsachen

Crowdfunding läuft Die „Morchel“ für Wertsachen

Zwei Gründer bringen einen Tresor für draußen auf den Markt. Er soll Wertsachen sicher aufbewahren und in der Natur schützen. Die Finanzierungskampagne läuft.

Die Gründer Dennis Zappi (links) und Gero Kraus haben den Outdoor-Tresor Spinsafe erfunden, ein Startup aus Leipzig zur sicheren Verwahrung seiner Wertsachen am Badesee, auf Campingplätzen oder Festivals.

Quelle: privat

Leipzig. Der Festival- und Badesommer ist zwar gerade zu Ende, aber der nächste kommt bestimmt. Pünktlich zum Sommerstart 2018 wollen zwei Freunde einen kleinen transportablen Outdoor-Tresor auf die Wiesen bringen. Er ist rund 30 Zentimeter hoch und gerade so groß, dass man seine wichtigsten Wertsachen Brieftasche, Handy und Autoschlüssel darin einschließen kann – wodurch Baden, Surfen, Campen oder Feiern deutlich stressfreier werden. Der Prototyp ist fertig. Damit die Produktion losgehen kann, läuft gerade eine Crowdfunding-Kampagne. Bis zum 30. September wollen die beiden Erfinder 15.000 Euro einsammeln.

Das Gerät heißt „Spinsafe“, weil es ein Ding zum Drehen ist. Mit einer Mords-Bodenschraube wird es in die Wiese eingedreht und später wieder herausgedreht – das Loch, das dadurch entsteht, kann mit dem Fuß fix wieder zugedrückt werden. Das Gerät ragt aus der Wiese wie eine zu groß gewachsene Morchel. Erfunden hat es Dennis Zappi, Ingenieur aus Gifhorn. Der 34-Jährige schreibt gerade seine Masterarbeit – natürlich über den „Spinsafe“. Sein Partner ist Gero Kraus. Der 25-Jährige stammt aus Bayern, lebt in Leipzig und gibt Ende September an der HTWK in Leipzig seine Masterarbeit ab. Danach würde er sich gern voll und ganz dem „Spinsafe“ widmen. Die beiden „Draußenmenschen“ und Sommerbegeisterten kennen sich seit 2011, als sie Work-and-Travel-Arbeitskollegen in Kanada waren.

Das Problem mit den Wertsachen am Badesee

„Viele Leute sind sich des Problems mit den Wertsachen bewusst, aber sie wissen nicht, dass es eine Lösung gibt“, sagt Gero Kraus. Ihr Produkt bietet mehr Sicherheit, wenn auch im Moment noch nicht für alle Böden perfekt. In Sandstränden oder Schotterböden lässt sich der kleine Tresor nämlich nicht verankern, dafür soll später eine Lösung angeboten werden. Aber mit Wiesengrund kann’s erst mal losgehen. „Ein Dieb wird das Risiko nicht eingehen und auf einer besetzten Liegewiese versuchen, den Safe herauszudrehen“, erklärt Gero Kraus. Zumal ihm das auch nicht gelingen dürfte, denn die Oberschale dreht sich frei auf der Bodenplatte. Obendrein kann der Tresor-Besitzer eine Smartphone-App zuschalten – sie löst einen schrillen Alarm aus, wenn sich ein Dieb gewaltsam am „Spinsafe“ zu schaffen macht.

Das Gerät soll aus hellem Kunststoff angefertigt werden, leicht und transportabel sein und am Rucksack zu befestigen gehen. Zum Transport wird die lange Bodenschraube einfach nach innen geklappt. Der „Spinsafe“ soll für rund 40 Euro auf den Markt kommen. Ideen zur Weiterentwicklung gibt es auch schon: Später könnte ein Familienmodell mit mehr Platz dazukommen. Oder eine Powerbank im Inneren zum Handy-Aufladen.

Voraussetzung aber ist, dass die Jungunternehmer erst mal die Produktionskosten zusammenbekommen – oder dass es mit dem beantragten Existenzgründer-Stipendium klappt. Falls beides nicht klappt, wollen sie aber nicht aufgeben, sondern neue Möglichkeiten suchen.

www.startnext.com/spinsafe

Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr