Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Diebe stehlen Bartholdy-Büste aus der Leipziger Hochschule für Musik und Theater
Leipzig Lokales Diebe stehlen Bartholdy-Büste aus der Leipziger Hochschule für Musik und Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:26 08.11.2016
Diebe haben die Mendelssohn-Büste von diesem Sockel abgeschraubt Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

Wann genau die Unbekannten am Dittrichring zugeschlagen haben, ist unklar.

Dass die 15 Kilogramm schwere Büste nicht mehr auf ihrem Granitsockel steht, wurde am Mittwoch gegen 9.30 Uhr bemerkt. "Der Innenhof, auf dem die Statue stand, ist tagsüber für jeden zugänglich. Es ist schwer, die Tatzeit einzuschränken", erklärte Polizeisprecherin Anke Fittkau am Donnerstag gegenüber LVZ-Online. Fest steht bisher, dass der Innenhof um 22 Uhr abgeschlossen wird.

Da der Granitsockel fachmännisch abgeschraubt wurde, könne man nicht von Gewalteinwirkung sprechen, so Fittkau. Die Bartholdy-Büste war auf dem Sockel festgeschraubt. "Wir hoffen, dass die Täter Kunstliebhaber sind und ihre Tat vielleicht schnell bereuen", so Fittkau, "doch es ist auch möglich, dass die Büste bei einem Schrotthändler landet."

Ratlos sind auch die Mitarbeiter der Hochschule. „Wir vermuten, dass es sich um einen Kunstdiebstahl handelt. Die Täter müssen die Büste in ein Auto verladen haben, weil sie ziemlich schwer ist“, sagte Hochschul-Sprecherin Katrin Schmidinger. Ein Streich von Studenten könne wohl ausgeschlossen werden. Der Diebstahl ist der erste seiner Art an der Hochschule.

Den von der Polizei angegebenen Wert von 9000 Euro konnte Schmidinger nicht bestätigen. „Die Plastik war ein Präsent, deshalb kennen wir den Wert nicht.“ Im Jahre 2002 wurde das Kunstwerk an die Hochschule übergeben. Anlass war die Eröffnung des Nebengebäudes am Dittrichring. „Der sentimentale Schaden für uns ist hoch, da die Büste ein Geschenk eines engen Freundes der Hochschule aus Düsseldorf war.“

Ein kleiner Trost sei, dass im Mendelssohn-Haus ein Duplikat des 55 Zentimeter hohen Bartholdy-Abbildes stehe. „Daraus können wir, falls die Büste nicht mehr auftaucht, ein weiteres Bildnis herstellen lassen“, so Schmidinger.

Reik Anton

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rätselraten um die Messe-Beteiligung am Wiederaufbau der Kongreßhalle am Zoo: Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) kündigte gestern überraschend Verhandlungen mit dem Betreiber des Krystallpalast-Varietés an.

16.12.2009

Der Stadtrat hat gestern Abend die Notbremse gezogen: Der Bau von Eigenheimen im nördlichen Teil des ehemaligen Agra-Geländes ist endgültig vom Tisch. Das Verfahren zur Erstellung eines Bebauungsplanes ist eingestellt.

16.12.2009

Der frühere ARD-Programmdirektor Günter Struve bleibt 2010 an Bord der MDR-Talkshow „Riverboat“. „Der Vertrag wird verlängert“, sagte Fernsehdirektor Wolfgang Vietze.

16.12.2009
Anzeige