Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Diskussion um Einheitsdenkmal: Grüne kritisisieren Vorstoß von Jung
Leipzig Lokales Diskussion um Einheitsdenkmal: Grüne kritisisieren Vorstoß von Jung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 03.05.2010
In Nachbarschaft der Stadtbibliothek soll nach Meinung von Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) das Einheitsdenkmal platziert werden. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

  Viel wichtiger als die Frage des Standortes sei die konkrete Gestaltung des Denkmals.

„Die Leipzigerinnen und Leipziger können und sollen ihre ganz persönlichen Erfahrungen, Erlebnisse und Gedanken in den kreativen Prozess einbringen. Nur so hat das Denkmal die Chance, von den Bürgern wirklich angenommen zu werden“, erklärte die Sprecherin des Kreisverbandes, Stefanie Gruner.

Zuvor hatte sich bereits der Bundestagsabgeordnete Thomas Feist (CDU) zu Wort gemeldet.  „Ich finde es schade, dass der Oberbürgermeister sich vor der Ausschreibung festgelegt hat“, sagt der Unions-Politiker.

Burkhard Jung (SPD) hatte auf einem LVZ-Forum dafür plädiert, eine Verbindung Völkerschlacht- zum Freiheitsdenkmal über die Wiederbelebung der historischen Sichtachse zum Leuschnerplatz zu schaffen. So könne der Bogen von der Erinnerung an eine blutige Schlacht zur Freiheit und Einheit Deutschlands geschlagen werden. „Ich halte dass für sehr konstruiert, zumal sich auf dem Leuschnerplatz die Demos lediglich aufgelöst haben“, so Feist.

Mit Augustus- und Leuschnerplatz sowie Promenadenring hält der Stadtrat drei Standorte für möglich. Das Bundesbauministerium hat aber rechtliche Bedenken geäußert. Deshalb wurde ein Projektsteuerer mit der Entwicklung eines Verfahrens beauftragt, das die besondere Leipziger Situation berücksichtigt.

Geplant ist, es mit einem Ideenwettbewerb zu koppeln, der zur Standortentscheidung vor dem eigentlichen Wettbewerb führen soll. Für das Denkmal hat der Bund fünf Millionen Euro zugesagt, der Freistaat Sachsen stellt 1,5 Millionen Euro in Aussicht.

mro/M.O.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Stundenlohn von sechs Euro brutto für eine gelernte Fach-Verkäuferin ist sittenwidrig - jedenfalls dann, wenn die Betroffene einen Laden so gut wie allein führt.

03.05.2010

Stadtansichten der etwas anderen Art bieten sich am Samstag in Leipzig. Die Kommunalen Wasserwerke (KWL) laden zum Einstieg in die Kanalisation ein. In einem 100 Jahre alten Kanal im Zentrum werden Führungen angeboten.

03.05.2010

Die Bibliothek Grünau Süd hat ab Montag für die kommenden zwei Wochen geschlossen. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, werden in dieser Zeit alle Fenster erneuert.

03.05.2010
Anzeige