Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Diskussion um Vegetarier-Tag: Leipzigs Grüne erinnern an Antrag – elf Lokale schon dabei
Leipzig Lokales Diskussion um Vegetarier-Tag: Leipzigs Grüne erinnern an Antrag – elf Lokale schon dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 08.08.2013
Buntes Essvergnügen: Vegetarische Kost. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig/Berlin

Darin wird gefordert, dass die Messestadt dem Städte-Bündnis „Donnerstag – Veggietag“ beitritt, dass an Schulen und Kindertagesstätten regelmäßig für die Teilnahme geworben wird und dass die Stadtverwaltung Informationsmaterial erstellen lässt, welches in gastronomischen Einrichtungen der Kommune ausliegen soll. „Unser Antrag wirbt für die vegetarische Alternativen, lecker und frisch!“, so Krefft am Donnerstag.

Schon vor der noch ausstehenden Abstimmung durch die Ratsversammlung beteiligen sich laut der Grünen neben Uni-Mensa elf weitere Leipziger Gaststätten und Lokale am wöchentlichen „Veggietag“. Dazu gehören unter anderem das „Kesselhaus“, das „Telegraph“, das „Macis“ und das „Cantona“. Obgleich ihre Partei auf eine zeitnahe Umsetzung des Gebots auch in anderen Kantinen und Restaurants hofft, sprach sich Krefft gegen eine verpflichtende Verordnung aus, die die Einführung für alle verbindlich mache. „Die Entscheidung, was man isst, trifft weiterhin jeder für sich“, so die Stadträtin am Donnerstag.

Der FDP-Nachwuchs fordert am Montag ein Recht auf Fleisch. (Archivfoto) Quelle: dpa

Damit sieht Krefft ihr Anliegen deutlich liberaler, als offenbar die Bundesspitze der Partei. Sollten Bündnis90/Die Grünen bei den Wahlen im September in Regierungsverantwortung kommen, könnte ein solcher Vegetarier-Tag in Kantinen zum Standard werden. So heißt es zumindest im Wahlprogramm der Partei. Nach entsprechender Ankündigung durch Renate Künast Anfang der Woche schlugen nicht nur bei der politischen Konkurrenz manche Wellen hoch. So forderten etwa die Jungen Liberalen bei einer Demonstration in Berlin ihr „Burgerrecht“ ein und ließen in Anlehnung an die Abtreibungsdebatten der 1960er und 1970er Jahre verlauten: „Mein Bauch gehört mir.“

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

 Leipzig. Auf der S-Bahn-Strecke zwischen Leipzig und Halle ist am Donnerstagmorgen ein Kind zur Welt gekommen. Die Mutter des kleinen Mädchens war kurz nach 5 Uhr auf dem Weg in die Saalestadt, als bei ihr plötzlich Wehen einsetzten.

08.08.2013

Nach einem Rohrbruch im Stadtteil Neulindenau ist die Plautstraße voll gesperrt. Wie die Kommunalen Wasserwerke (KWL) am Donnerstag mitteilten, musste zwischen Bienerstraße und Reineckestraße eine Baustelle errichtet werden, um den Schaden an der Trinkwasserleitung reparieren zu können.

08.08.2013

Im Zuge der Preiserhöhungen im öffentlichen Nahverkehr ist auch die Schülermobilcard der Leipziger Verkehrsbetriebe teurer geworden. Statt 199 Euro zahlen Eltern für das kommende Schuljahr 208 Euro, ein Preisaufschlag von knapp 4,5 Prozent.

08.08.2013
Anzeige