Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Diskussionen erwünscht: Leipziger Freiraum-Pavillon öffnet Freitag

Wilhelm-Leuschner-Platz Diskussionen erwünscht: Leipziger Freiraum-Pavillon öffnet Freitag

Die Stiftung Friedliche Revolution erinnert mit einem Projekt an die Revolution 1989 und knüpft an aktuelle Probleme an.

Nach einem ersten Versuch im vergangenen Jahr öffnet der Herbstsalon dieses Jahr – als Freiraum-Pavillon.

Quelle: André Kempner

Leipzig.

Das Konzept soll laut Veranstalter „Menschen aller Altersklassen anziehen“, ein Fokus liegt aber auf jungen Leuten. Nicht zufällig fällt der Eröffnungstag auf den Beginn der für Jugendliche konzipierten Internationalen Demokratiekonferenz, die am Freitag ebenfalls in Leipzig beginnt. Auch der folgende Samstag bietet mit einem Poetry-Slam und einer Techno-Party eher Platz für Ausdrucksformen jüngerer Generationen.

„Wir wollen einen Raum bieten, wo Dialog möglich ist“, beschreibt Gesine Oltmanns von der Stiftung Friedliche Revolution die Intention der Veranstalter. Bis zum 11. Oktober bleibt der Pavillon auf dem Leuschnerplatz. 80 Menschen bietet er im Inneren Platz. „Wenn möglich, wollen wir aber so viele Veranstaltungen wie möglich im Freien anbieten“, so Regine Taureck, ebenfalls von der Stiftung Friedliche Revolution.

Schon die Podiumsdiskussion am Eröffnungsabend mit dem Titel „Aufbruch nach Europa“ signalisiert dabei eines der grundsätzlichen Themen des Freiraum-Konzeptes. Dabei sei das Programm laut der Veranstalter schon vor Monaten geplant, die aktuelle Diskussion um Flüchtlinge damals noch nicht absehbar gewesen. Mögliche Reibungspunkte seien aber durchaus bewusst gewählt worden. „Wir trauen den Themen zu, dass sie stark und brisant sind und die Leute anregen, sich zu äußern“, so Gesine Oltmanns. Erfahrungen über Diskussionskultur will sie auch aus den Veranstaltungsformaten der Volkshochschule zur rechtspopulistischen Legida ziehen, bei dem Gegner und Befürworter in Diskussionsforen aufeinander trafen.

Laut Uwe Schwabe vom Archiv Bürgerbewegung und ebenfalls Mitorganisator solle das Freiraum-Konzept, „die Leute da abholen, wo sie unterwegs sind.“ Untergliedert ist das Programm an den einzelnen Tagen meistens in Veranstaltungen für Familien oder Schulen am Vormittag, Filme am Nachmittag und Diskussionsforen am frühen Abend.

Das Freiraum-Konzept setzt bewusst auf ein breiteres Themenspektrum, mit Schwerpunkten an einzelnen Tagen: So steht am 4. Oktober beispielsweise Lateinamerika im Mittelpunkt, einen Tag später geht es um Griechenland. Am 6. Oktober diskutieren im Pavillon auf dem Leuschnerplatz dann unter anderem Roland Jahn, Leiter der Stasi-Unterlagen-Behörde und Gordian Meyer-Plath, Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz über „Überwachungsstaat – gestern und heute“. Im aufgestellten Pavillon soll es aber auch immer wieder die Friedliche Revolution thematisiert werden.

Begleitend zum sonstigen Programm wird auf dem Leuschnerplatz, der für die Freiraum-Tage extra Zugänge erhält, auch eine Ausstellung über den Alltag von Flüchtlingen gezeigt.

Das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.stiftung-fr.de.

Von Lucas Grothe

Leipzig Wilhelm-Leuschner-Platz 51.3348481 12.3742479
Leipzig Wilhelm-Leuschner-Platz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr