Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dok-Spotter berichten vom Filmfestival: Der Weg zum Filmemacher und eine Sonderreihe

Dok-Spotter berichten vom Filmfestival: Der Weg zum Filmemacher und eine Sonderreihe

Als Dok-Spotter berichten jugendliche Nachwuchsjournalisten eine Woche lang vom Internationalen Dok-Filmfestival in Leipzig. Die Jugendlichen sind unter anderem mit Festival-Direktor Claas Danielsen ins Gespräch gekommen, ebenso wie mit Nachwuchs-Filmemachern.

Voriger Artikel
Neue Funde auf der Leipziger Propstei-Baustelle – Präsentation zum Stadtjubiläum 2013 möglich
Nächster Artikel
Dok-Spotter berichten vom Filmfestival - Sonderreihe 1961: Die Welt, als sie sich teilte

Als Dok-Spotter berichten Nachwuchsjournalisten vom Internationalen Filmfestival.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Auch der Sonderreihe 1961 ist einer ihrer Beiträge gewidmet. Die Dok-Spotter konnten sich für ihre Beiträge wie andere Journalisten auch auf dem Festival bewegen, Filme schauen und die Abendveranstaltungen besuchen.

Der Weg zum Filmemacher

Neben Feuerwehrmann und Prinzessin gehört Filmemacher mit Sicherheit zu den Traumberufen unter Kindern. Doch sobald sie etwas größer werden, wird ihnen bewusst: Filmemacher sein, mag schön sein, Filmemacher werden dagegen ganz schön schwer.

phpjI9oJP20111021234831.jpg

Die Dok-Spotter haben mit Nachwuchs-Filmemachern gesprochen.

Quelle: DOK Leipzig

Trotzdem wagen junge Menschen immer wieder den Sprung auf das schwierige Terrain, so wie Alina Cyranek: „Ich hab viele verschiedene Dinge studiert und immer nebenbei bildende Kunst gemacht, fotografiert und dann hat sich das eben in ein Bewegtbild entwickelt, was dann zum Film führte. Dann habe ich eigene Filme gedreht, die dann plötzlich auf Festivals liefen und da habe ich dann angefangen das als meinen Beruf zu sehen."

Um praktische Erfahrungen zu sammeln, studiert Alina Cyranek in Halle in der Professional Media Master Class von Werkleitz. Dort hat sie die Möglichkeit, dass eine ihrer Kurzfilmproduktionen von der Stoffentwicklung bis zur Postproduktion von erfahrenen Filmemachern betreut wird. „Außerdem bekommen wir dort professionelles Equipment zur Seite gestellt, eine richtige Kino-Ton-Mischung und so entsteht da ein richtiger professioneller, schöner Kurzfilm."

Die Professional Media Master Class ist spezialisiert auf Dokumentarfilme und kooperiert mit dem DOK Leipzig. Deswegen ist Alina Cyranek auch zu Besuch in Leipzig und schaut so viele Filme, wie sie kann. Es sei wichtig für einen jungen Filmemacher die Arbeiten anderer zu sehen, um die eigene filmische Handschrift zu schärfen.

Alina Cyranek erzählt ihre Geschichten zum Beispiel gerne einfühlsam und leise: „Ich finde es spannend, ganz normale Menschen zu zeigen, die mit alltäglichen Dingen kämpfen, mit denen jeder von uns kämpft." Ihr nächstes Filmprojekt hat sie dabei auch schon vor Augen:„Ich würde gerne mal einen Film über Nichtschwimmer machen, weil ich selber Nichtschwimmer bin und das für Erwachsene ganz schön schwierig ist." Und wer weiß - vielleicht ist der dann ja in ein paar Jahren auf dem DOK Leipzig zu sehen.

Franziska Schmidt und Paul Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr