Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Doppel-M-Sanierung auf Leipziger Wintergartenhochhaus verzögert sich

Wahrzeichen Doppel-M-Sanierung auf Leipziger Wintergartenhochhaus verzögert sich

Aufgrund der schlechten Wetterlage der vergangenen Wochen dauern die Arbeiten am „Mustermesse“-Symbol einige Wochen länger als geplant.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Die Sanierung des „Doppel-Ms“ auf dem Leipziger Wintergartenhochhaus verzögert sich: Statt wie geplant Mitte Mai werden die im April begonnen Arbeiten nun voraussichtlich Mitte Juni abgeschlossen sein.

Grund für die Verzögerungen der Sanierungsarbeiten ist die Wetterlage der vergangenen Wochen. „Seit Beginn der Arbeiten am 12. April gab es leider viele Tage, an denen infolge Regens, starkem Wind und kalter Temperaturen nicht gearbeitet werden konnte. Deshalb hat sich das Projekt insgesamt verzögert“, teilt Steffen Jantz, Unternehmenssprecher der Leipziger Messe, auf Anfrage mit. „Aktuell gehen wir davon aus, dass der Korrosionsschutz am Logo nächste Woche beendet wird. Die Montage der Beleuchtung erfolgt im Anschluss. Dafür ist eine Woche eingeplant.“

An der weithin sichtbaren Leuchtreklame aus den 1970er Jahren – inzwischen ein Wahrzeichen der Messestadt – wird derzeit ein neuer Korrosionsschutz angebracht. Des Weiteren werden die Drehlager des Werbe-Kolosses geschmiert sowie der Motor komplett ausgebaut und in einer Werkstatt gewartet. Zu guter Letzt werden die Leuchtstoffröhren mit einer Länge von 600 Metern gegen LEDs ausgetauscht: Das spart Strom und damit Kosten für die Leipziger Messe, den Inhaber des Zeichens. Zuvor mussten die Leuchtstoffröhren, die eine Lebensdauer von 21.000 Stunden besitzen, alle vier Jahre ausgetauscht werden - die Leuchtdioden halten hingegen rund 50.000 Stunden.

Unter der Bedingung, dass das gute Wetter anhält, soll das Zeichen dann ab Mitte Juni wieder erstrahlen – und dank neuer Leuchtdioden noch heller als zuvor. Das Doppel-M, das für "Mustermesse" steht, hat einen Durchmesser von 8,6 Metern und wiegt 18 Tonnen. Es dreht sich auf dem Dach des denkmalgeschützten 94,5 Meter hohen Wintergartenhochhauses, das der stadteigenen LWB gehört.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr